Haryanto startet Spendenaufruf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rio Haryanto muss um sein Manor-Cockpit zittern und startet deshalb einen kuriosen Spendenaufruf.

Der Indonesier wird von der Regierung seines Landes zwar finanziell unterstützt, dennoch fehlen dem Pay-Driver umgerechnet 4,2 Millionen Euro, um sein Cockpit bei Manor für den Rest der Saison zu behalten.

Berichten von "CNN Indonesia" zufolge haben fünf Telekomunternehmen Haryanto nun Unterstützung zugesagt. Für jede SMS seiner Fans mit dem Kennwort "Rio" fließen 33 Cent in einen Spendentopf.

"Macht es wie mit dem Einnehmen einer Medizin - drei Mal am Tag", empfiehlt Indonesiens Kommunikations-Minister. "Die Anzahl der Benutzer von Mobiltelefonen in Indonesien ist hoch, wenn das also jeder macht, bekommen wir genug zusammen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare