Vierter Streich von Hamilton in Silverstone

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Lewis Hamilton gewinnt den Grand Prix von Großbritannien und feiert damit den vierten Sieg in Folge bei seinem Heimrennen.

Der Mercedes-Pilot fährt in Silverstone einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein und setzt sich vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas (+14,063) durch.

Dritter wird Kimi Räikkönen (+36,570), der ebenso wie Sebastian Vettel im Finish den Reifen wechseln muss. Der Deutsche fällt von Rang drei auf sieben zurück. 

In der WM liegt Vettel nur mehr einen Punkt vor Hamilton.

Ergebnis des GP von Großbritannien>>>

Hier geht's zum WM-Stand >>>

Das Red-Bull-Duo Max Verstappen und Daniel Ricciardo landet auf den Plätzen vier und fünf, gefolgt von Nico Hülkenberg im Renault.

Hinter Vettel komplettieren Esteban Ocon, Sergio Perez (beide Force India) und Felipe Massa (Williams) die Top Ten.

Hamilton zieht mit Clark und Prost gleich

In der vorletzten Runde überschlugen sich die Ereignisse: Vor dem Vettel-Reifenplatzer war nämlich auch bei seinem Ferrari-Teamkollegen Räikkönen plötzlich der linke Vorderreifen hinüber. Beide mussten ein weiteres Mal an die Box, Bottas - nach einem Getriebewechsel von Startplatz neun losgefahren -  kam so unverhofft noch in den Genuss des zweiten Platzes - und Mercedes feierte den zweiten Doppelerfolg in diesem Jahr.

Mann des Rennens war aber Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo, der vom 19. Startplatz weg durch das Feld pflügte und hinter seinem Teamkollegen Max Verstappen Fünfter wurde. Der Niederländer, der ein beherztes Rennen fuhr, aber nicht vom Glück verfolgt war, war zuletzt fünfmal in Serie ausgeschieden.

Hamilton jubelte auf dem Podium locker und gelöst über seinen insgesamt fünften Sieg in Silverstone, nachdem sich unter der Woche viel Kritik der heimischen Medien über ihn ergossen hatte. "Es ich kann es gar nicht beschrieben. Danke für diese Unterstützung an diesem Wochenende", sagte der 32-Jährige, der am Mittwoch einem Formel-1-Event am Trafalgar Square ferngeblieben war, da er lieber mit Freunden Urlaub auf Mykonos machte.

Fünf Siege in Silverstone waren zuvor nur den Motorsport-Legenden Jim Clark und Alain Prost gelungen

Alonso scheidet erneut aus

Die beiden Toro Rosso Sainz und Kvyat schießen sich in Runde zwei gegenseitig ab und sorgen für eine Safety-Car-Phase. Für Sainz ist das Rennen vorbei, Kvyat kassiert eine Durchfahrtsstrafe.

Für Fernando Alonso ist das Rennen nach 35 Runden zu Ende. Der Grund: „No Power.“


Lewis Hamilton jubelt bei seinem Heim-GP! Die besten Bilder aus Silverstone:

Bild 1 von 30 | © getty
Bild 2 von 30 | © GEPA
Bild 3 von 30 | © getty
Bild 4 von 30 | © getty
Bild 5 von 30 | © getty
Bild 6 von 30 | © getty
Bild 7 von 30 | © getty
Bild 8 von 30 | © getty
Bild 9 von 30 | © getty
Bild 10 von 30 | © getty
Bild 11 von 30 | © getty
Bild 12 von 30 | © getty
Bild 13 von 30 | © GEPA
Bild 14 von 30 | © GEPA
Bild 15 von 30 | © GEPA
Bild 16 von 30 | © GEPA
Bild 17 von 30 | © GEPA

Die besten Bilder vom Grand Prix von Großbritannien:

Bild 18 von 30 | © GEPA
Bild 19 von 30 | © getty
Bild 20 von 30 | © getty
Bild 21 von 30 | © getty
Bild 22 von 30 | © getty
Bild 23 von 30 | © getty
Bild 24 von 30 | © getty
Bild 25 von 30 | © getty
Bild 26 von 30 | © getty
Bild 27 von 30 | © getty
Bild 28 von 30 | © getty
Bild 29 von 30 | © getty
Bild 30 von 30 | © getty

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Wechsel Carlos Sainz von Toro Rosso zu Renault?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare