Mercedes beim Auftakt in einer eigenen Liga

Aufmacherbild Foto: © getty

Erfolgreicher Auftakt für Weltmeister Lewis Hamilton bei seinem Heim-Grand-Prix in Silverstone: Der Brite entscheidet das erste Training im "Home of British Motor Racing" für sich.

Der Spielberg-Sieger setzt sich in 1:31,654 Minuten gerade einmal um 33 Tausendstel gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg durch. 

Nico Hülkenberg (Force India) auf Platz drei hält bereits bei einem Respektabstand von 0,838 Sekunden. Dahinter landet Sebastian Vettel (Ferrari/+0,847).

Daniel Ricciardo (Red Bull/+1,119) und Kimi Räikkönen (Ferrari/+1,385) komplettieren die Top-Sechs.

Mercedes kopiert Toro-Rosso-Flügel

Vettel klagte am Ende der Session über Probleme mit seinem Antrieb. "Irgendwas am Getriebe, ich habe keinen Vortrieb mehr", funkte der Deutsche in die Box.

Von vergleichbaren Problemem blieb Mercedes verschont. Dafür bekamen die britischen Fans am Heck des Silberpfeils einen neuen Flügel zu sehen, der aufgrund seiner seitlichen Schlitze frappant an das Modell von Toro Rosso erinnert.


Worauf kommt es in Silverstone an? Nico Hülkenberg klärt auf:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare