Strecke am RB Ring verändert

Aufmacherbild

Am Red Bull Ring in Spielberg haben die Bagger Hochsaison.

Aktuell finden enorme Umbauarbeiten statt, die Strecke soll erweitert werden. Wie Bilder zeigen, könnte diese an die des alten Österreichrings angepasst werden.

In der Vergangenheit wurde immer wieder die Länge des Kurses - mit 4,3 Kilometern zählt er zu den kürzesten im Formel-1- und MotoGP-Zirkus - kritisiert. Für die in diesem Jahr anstehenden Rennen der beiden wichtigsten Motorsport-Serien haben die Arbeiten noch keine Auswirkung.

"Gegenwärtig finden verschiedenste Instandhaltungsarbeiten für die in kürze startende Motorsportsaison 2016 statt. Inhalt dieser Arbeiten sind im Wesentlichen zeitgemäß erforderliche sicherheitstechnische Anpassungen für die anstehenden Veranstaltungen sowie Vorleistungen für spätere, in der aktuellen Genehmigung beinhaltete, Ausbaustufen des Gesamtprojektes. Die genehmigte Rennstrecke des Red Bull Rings wird sich dadurch nicht verändern", erklären die Betreiber gegenüber "Motorsport-Magazin.com".

Die Formel 1 gastiert am 3. Juli in der Steiermark, die MotoGP feiert am 14. August nach 19-jähriger Absenz ihr Comeback in Österreich.

hmm... what's happening here? ;)

Posted by Motorsport Spielberg on Dienstag, 22. März 2016
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare