Button mit Williams in Verbindung gebracht

Aufmacherbild Foto: © getty

Die Zukunft von Jenson Button in der Formel 1 ist völlig offen.

Bei McLaren gilt nur Fernando Alonso gesetzt, während der Weltmeister von 2009 seine Karriere beenden oder bei seinem Ex-Team landen könnte.

Diversen Medienberichten zufolge soll Williams an den Diensten des 36-Jährigen interessiert sein. Button bestritt auch seine erste F1-Saison für den Rennstall aus Grove.

"Es wird meine Entscheidung sein, ob ich weiterfahre oder nicht", meint Button über seine Zukunft.

Bottas hofft auf Mercedes

Sicher ist, dass die Verträge beider Williams-Piloten am Ende des Jahres auslaufen. Schlechte Karten auf einen Verbleib soll aktuell Felipe Massa haben. 

Der Brasilianer wird mit einem Wechsel zu Renault in Verbindung gebracht, wo er wertvolle Aufbauarbeit leisten könnte.

Valtteri Bottas sitzt hingegen fest im Sattel, allerdings hofft dieser auf einen möglichen Platz bei Mercedes, wenn Nico Rosberg die Silberpfeile doch verlassen sollte.

Auch Moderatoren-Job winkt Button

Zu Gesprächen mit anderen Teams nimmt der Finne derzeit nicht Stellung: "Ich mache mir keinen Kopf. Warten wir ab, was diesen Sommer alles erfunden wird."

Auch Button, der als Wunschfahrer von Frank Williams gilt, gibt sich keinen Spekulationen hin. Er habe über 2017 "noch nicht nachgedacht. Mir wird die Frage ständig gestellt, aber es ist noch früh im Jahr."

Zuletzt wurde der 15-fache GP-Sieger auch als Moderator der BBC-Sendung "Top Gear" gehandelt, wo er kürzlich als Gast einen sehr guten Eindruck hinterließ.

  

Worauf es auf dem Circuit Gilles-Villeneuve ankommt, erzählt auch Force-India-Pilot Nico Hülkenberg im Video:


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare