Mercedes im ersten Spa-Training voran

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mercedes bleibt auch nach der Sommerpause das Maß aller Dinge in der Formel 1.

Nico Rosberg fährt im ersten Training in Spa-Francorchamps in 1:43,3 Minuten die schnellste Runde und hängt seinen Teamkollegen Lewis Hamilton ab. Der Weltmeister wird im Rennen aufgrund eines Motorwechsels um 15 Startplätze zurückversetzt.

Platz drei geht an Kimi Räikkönen im Ferrari, gefolgt von Force-India Pilot Sergio Perez und Sebastian Vettel. Esteban Ocon belegt bei seinem Debüt als Stammfahrer im Manor Platz 15.

Saftige Strafe für Alonso

Nach Lewis Hamilton muss auch Markus Ericsson beim GP von Belgien am Sonntag (14 Uhr) eine Strafe hinnehmen. Beim Schweden musste der sechste Turbo eingesetzt werden, was eine Strafversetzung von zehn Plätzen zur Folge hat.

Probleme gibt es auch bei Fernando Alonso. Der Spanier hat während des Trainings mit einem Wasserleck an seinem McLaren zu kämpfen und kommt daher erst spät auf die Strecke. Wie das Team nach der Session bekanntgibt, muss auch bei Alonso der Motor gewechselt werden. Der Spanier wird daraufhin mit einer 35-Plätze-Strafe sanktioniert.

Halo und Reifen im Test

Sowohl Nico Rosberg als auch Daniel Ricciardo, Carlos Sainz und Nico Hülkenberg nutzten das erste freie Training für Tests mit dem Cockpitschutz Halo. Auch neue Reifen wurden von den Piloten getestet. Pirelli hat einen Prototypen mit nach Belgien gebracht, der robuster sein soll und mit dem Schäden durch das Überfahren der Kerbs vermieden werden sollen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare