Scharner wird Klub-Obmann in Eisenstadt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Paul Scharner wird Funktionär: Der Ex-ÖFB-Teamspieler übernimmt beim neuen SC Eisenstadt das Amt des Klubobmanns.

"Auf kurz oder lang werde ich als Obmann des SC Eisenstadts tätig sein", so der 36-Jährige gegenüber der BVZ. "Es ist ein super Projekt, innovativ und groß."

Allerdings muss man sich in Eisenstadt noch gedulden: Dem neu gegründeten Verein wurde vom burgenländischen Verband keine Spielgenehmigung für die Saison 2016/17 in der 2. Klasse Nord erteilt.

Langfristig und nachhaltig

Das Projekt sei langfristig und nachhaltig ausgerichtet. "Der Verein soll langsam und organisch wachsen. Klub, Spieler und Fans - all das soll zu einer Einheit verschmelzen. Dieses Projekt hat kein Ablaufdatum."

Zur Vision des neuen Vereins meint Scharner: "Uns liegt die Bildung am Herzen. Die jungen Leute verdienen es, eine gute Ausbildung zu genießen. Wir wollen mit einem guten Beispiel vorangehen und zeigen, wie ein Fußballklub der Zukunft aussehen könnte."

Ein wichtiger Baustein soll dabei die Verbundheit mit dem Klub sein: "Wir wollen Spieler förmlich "züchten", den Fokus und Wert vermehrt auf Jugendarbeit legen. Junge und einheimische Spieler sollen sich mit dem Klub auch identifizieren können."


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare