Fans können auf Cristiano Ronaldo landen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Cristiano Ronaldo kann eine weitere Sache von seiner persönlichen "Bucket-List" streichen: Der Flughafen seiner Heimatstadt Madeira wird künftig nach dem Real-Madrid-Superstar benannt. 

Der Präsident der autonomen Region, Miguel Albuquerque, überrascht den 31-Jährigen bei der Eröffnung von dessen ersten "CR7"-Hotel in Funchal mit dieser Nachricht.

"Hier hat alles begonnen", so der dankbare dreimalige Weltfußballer, für den immer klar war, dass sein erstes Hotel in seiner Heimat entstehen muss.

Der Luxus-Herberge sollen weitere Hotels in Lissabon, Madrid und New York folgen. "Es fühlt sich immer noch seltsam an, ich hatte nie vor mit 31 Jahren Hotelier zu werden", so Ronaldo.

 

Die Antwort an alle Ronaldo-Hater:


LAOLA Meins

Cristiano Ronaldo

Verpasse nie wieder eine News ZU Cristiano Ronaldo!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare