Rückendeckung für den Kaiser

Aufmacherbild

In der Affäre um die WM-Vergabe 2006 an Deutschland bekommt Franz Beckenbauer, der sich selbst weiter nicht zur Causa äußert, prominente Rückendeckung.

"Franz Beckenbauer ist mein Freund und wird immer mein Freund bleiben", verkündet Ex-Bayern Boss Uli Hoeneß.

Auch BVB-Präsident Hans-Joachim Watzke erinnert: "Man darf nicht vergessen, was er für den deutschen Fußball geleistet hat. Franz wollte die WM unter allen Umständen nach Deutschland holen. Nicht für sich, sondern für die Deutschen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare