Rückendeckung für den Kaiser

Aufmacherbild
 

In der Affäre um die WM-Vergabe 2006 an Deutschland bekommt Franz Beckenbauer, der sich selbst weiter nicht zur Causa äußert, prominente Rückendeckung.

"Franz Beckenbauer ist mein Freund und wird immer mein Freund bleiben", verkündet Ex-Bayern Boss Uli Hoeneß.

Auch BVB-Präsident Hans-Joachim Watzke erinnert: "Man darf nicht vergessen, was er für den deutschen Fußball geleistet hat. Franz wollte die WM unter allen Umständen nach Deutschland holen. Nicht für sich, sondern für die Deutschen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare