FIFA-Präsident Infantino droht Suspendierung

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Dem Fußball-Weltverband droht ein neuer Skandal.

Wie die "Welt am Sonntag" berichtet, könnte FIFA-Präsident Gianni Infantino von der verbandseigenen Ethikkomission wegen Verdunklungsgefahr vorläufig für 90 Tage suspendiert werden. Als Quelle gibt das Blatt "verschiedene für die FIFA tätige Personen" an.

"Innerhalb der 90 Tage wolle die Kommission die Ermittlungen fortführen und schließlich ein endgültiges Urteil fällen", heißt es weiter.

Der FIFA-Ethikkommission sollen mehrere Anzeigen gegen den vor drei Monaten gewählten Präsidenten vorliegen. Unter anderem sollen Tonaufnahmen des Fifa-Council Mitte Mai in Mexico City vernichtet worden sein. Außerdem werden dem 46-Jährigen die Verwendung von Verbandsmitteln für die Nutzung des Privatjets sowie die Installierung der neuen Generalsekretärin Fatma Samoura ohne vorgeschriebenen Integritätscheck vorgeworfen.

"Es gibt so viele Verdachtsmomente gegen den Präsidenten, man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr", wird ein Insider zitier. 


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare