ÖFB-U21 verliert Spiel um Platz drei

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das ÖFB-U21-Team muss sich beim "Lobanovsky Memorial"-Turnier in Kiew nach Serbien auch den Gastgebern geschlagen geben.

Die Mannschaft von Teamchef Werner Gregoritsch rettet sich im Spiel um Platz drei gegen die Ukraine durch den späten 1:1-Ausgleich von Kevin Friesenbichler in der 88. Minute ins Elfmeterschießen. Dort hat man mit 3:5 das Nachsehen. 

Die ÖFB-Auswahl, die das Vier-Nationen-Turnier 2013 gewinnen konnte, muss sich letztlich mit Platz vier begnügen.

Für den ÖFB-Nachwuchs geht es in der EM-Qualifikation Anfang September mit Spielen in Finnland und Russland weiter. In der laufenden Kampagne hält Österreich bei fünf Siegen in sechs Partien. Einzig gegen die noch makellosen Deutschen gab es auswärts bei einem 2:4 nichts zu holen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare