Prödl: "Irland-Termin ist eine Frechheit"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der späte Termin für das WM-Qualifikations-Spiel des ÖFB-Teams in Irland am 11. Juni sorgte bereits für Diskussionen.

Mit Watford-Legionär Sebastian Prödl hat nun ein Routinier in der "Krone" klar Stellung bezogen: "Der Termin ist nach so einer langen, für viele brutalen Saison eine Frechheit von der FIFA. Irgendwann werden die Spieler nicht mehr zu ihren Teams kommen."

Für viele Legionäre endet die Saison bereits an diesem Wochenende, die Zeit bis zum ÖFB-Camp wird mit einem Kurzurlaub überbrückt.

"Du musst mental abschalten, den Kopf freibekommen, damit wir in Irland dann alles raushauen können", betont Prödl.

Teamchef Marcel Koller wird seinen Kader ab 31. Mai in Stegersbach zusammenziehen. Nach sechs Tagen im Burgenland übersiedelt der ÖFB-Tross schließlich nach Wien, wo die intensive Vorbereitung auf das Gastspiel in Dublin ansteht.


Textquelle: © LAOLA1.at

Italien: Robert Gucher steigt mit Vicenza aus Serie B ab

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare