Jantscher unterschreibt in der Türkei

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Der Wechsel von Jakob Jantscher in die türkische Süperlig ist perfekt. Der 27-Jährige hat bei Caykur Rizespor einen Vertrag für vier Jahre unterzeichnet.

Über die Ablösesumme, die der FC Luzern für den Offensivspieler, dessen Vertrag noch bis Saisonende gelaufen wäre, kassiert, wurde vorerst nichts bekannt.

Der 23-fache ÖFB-Teamspieler ist im Sommer 2014 von Nijmegen in die Schweiz gekommen und hat in 81 Pflichtspielen für den FCL 16 Tore erzielt und 18 Assists geliefert.

Rizespor ist schlecht in die neue Saison gestartet und liegt mit einem Punkt aus zwei Spielen am Tabellenende. Die vergangene Saison beendete der Klub auf dem 13. Tabellenplatz.

Beim Klub aus dem Nordosten der Türkei steht mit Ümit Korkmaz ein weiterer Österreicher unter Vertrag.

Experte analysiert

Türkei-Experte Fatih Demireli erklärt gegenüber LAOLA1: "Rizespor ist ein gut geführter Verein, der Perspektive hat, sich weiterzuentwickeln. Trainer Hikmet Karaman beschäftigt sich intensiv mit dem deutschsprachigen Markt und hat in den letzten Jahren immer wieder dort zugeschlagen. Seine Trainingslager hält er bevorzugt in Seefeld ab."

"Sein Faible für deutschsprachige Spieler begründet sich im Wissen, dass die Spieler gut ausgebildet sind. Rize ist eine lebenswerte Stadt in der Nähe von Trabzon, wunderschöne Landschaft, direkt am Meer. Die Lebensqualität für Jantscher sollte sehr hoch sein, zudem gilt Rizespor als Verein, der gut bezahlt. Nicht verschweigen sollte man, dass es der Heimatverein von Recep Tayyib Erdogan ist."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare