Barcelona ringt Malaga nieder

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Barcelona feiert in der 21. Runde der spanischen "La Liga" gegen Malaga einen hart erkämpften Sieg.

Die Katalanen gehen zwar bereits nach einer Minute durch Munir El Haddadi in Führung, doch Malaga lässt sich nicht schocken und gleicht in der 32. Minute durch Flügelspieler Juanpi aus. Die drei Punkte sichert einmal mehr Weltfußballer Lionel Messi per Seitfallzieher (51.). In weiterer Folge kommen beide Teams zu guten Chancen.

Barcelona übernimmt damit vorübergehend die Tabellenführung.

Veränderte Startaufstellung

Coach Luis Enrique vertraut in Malaga erneut von Beginn an auf die erst seit Jänner spielberechtigten Arda Turan und Aleix Vidal. Superstar Neymar fehlt verletzungsbedingt. Zudem kommen in der Vierer-Abwehrkette Thomas Vermaelen, der von der Sperre Piques profitiert, und Adriano zu ihrer Chance.

Enrique zollt nach dem Spiel dem Gegner Respekt und übt gleichzeitig leichte Kritik an seinem Starensamble: "Wir waren die schwächere Mannschaft in der ersten Hälfte und spielten oft zu ungenau."

Atletico Madrid kann am Sonntag mit einem Sieg im Topspiel gegen den FC Sevilla (16 Uhr, LIVE auf LAOLA1.tv) wieder Platz eins zurückerobern, hat dann aber auch wieder ein spiel mehr ausgetragen als Barca.

Espanyol Barcelona trotzt Villarreal unterdessen ein 2:2 ab.

Felipe Caicedo bringt die Hausherren früh in Führung (4.). Nachdem Tigueros ausgleicht (24.), sorgt ein Treffer von Gerard (40.) doch noch für die Pausenführung der Katalanen.

Erst in der 88. Minute gelingt Mateo Musacchio neuerlich der Ausgleich für die "gelben U-Boote". Kurz darauf fliegt Espanyol-Torschütze Gerard mit Gelb-Rot vom Platz (89.). Der zweite Torschütze der Hausherren, Caicedo, muss noch in Hälfte eins ausgewechselt werden (42.).

Villarreal bleibt Vierter, Espanyol auf Platz 13.

Vallecano fertigt Celta ab

Rayo Vallecano kommt zu einem überlegenen 3:0-Heimsieg gegen Celta Vigo.

Miku (21.), Tito (26.) und Jozabed (36.) sorgen bereits vor der Pause für den Endstand. Rayo verlässt vorübergehend die Abstiegsplätze, Celta muss um Platz fünf bangen.

Auch Granada lässt dank eines 3:2-Heimsieges gegen Getafe die Abstiegsränge hinter sich. Rico (27.), El-Arabi (36.) und Rochina (77.) treffen für die Hausherren, für die Gäste sind Scepovic (71.) und Gomez (74.) erfolgreich.


LAOLA Meins

FC Barcelona

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Barcelona!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

La Liga

Verpasse nie wieder eine News ZU La Liga!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare