Messi? So hat die Welt gewählt

Aufmacherbild
 

Wenn die ganze Fußballwelt aufgerufen wird, den besten Kicker des Erdballs zu wählen, treibt dies bisweilen recht seltsame Blüten. Jahr für Jahr wundert man sich über so manche Entscheidung, die im Zuge der Verleihung des Ballon d'Ors bekannt wird.

Große Tradition hat etwa das Zuschanzen der Punkte innerhalb des Teams. Eine Taktik, die auch die drei Finalisten, als Kapitäne ihrer jeweiligen Nationalmannschaft, wieder einmal perfekt vorexerzieren. So entschieden sich die beiden Barca-Profis Lionel Messi und Neymar für drei katalanischen Kollegen. Cristiano Ronaldo vergibt seine Punkte indes den königlichen Nebenmännern.

Platz 1 (5 Punkte) Platz 2 (3 Punkte) Platz 3 (1 Punkt)
Lionel Messi Luis Suarez Neymar Andres Iniesta
Cristiano Ronaldo Karim Benzema James Rodriguez Gareth Bale
Neymar Lionel Messi Luis Suarez Ivan Rakitic

Ebenfalls beliebt: Die Bevorzugung von Landsmännern. Hier tut sich etwa Weltmeister-Coach Joachim Löw hervor, der als Top 3 der Weltfußballer 2015 ein Trio aus seinem eigenen DFB-Team nominiert. Sein Kapitän Bastian Schweinsteiger verzichtet ebenso auf die beiden großen Favoriten Ronaldo und Messi, bringt aber immerhin mit Neymar einen Spieler des Triple-Gewinners FC Barcelona unter.

Als Exoten muss man auch das ÖFB-Duo bestehend aus Marcel Koller und Christian Fuchs werten, das in seiner Wertung ebenfalls keinen Platz für Messi findet.

Platz 1 (5 Punkte) Platz 2 (3 Punkte) Platz 3 (1 Punkt)
Marcel Koller Cristiano Ronaldo Eden Hazard Kevin De Bruyne
Christian Fuchs Manuel Neuer Eden Hazard Cristiano Ronaldo
Joachim Löw Manuel Neuer Thomas Müller Toni Kroos
Bastian Schweinsteiger Manuel Neuer Thomas Müller Neymar

Die europäische Fußballprominenz hält sich in diesem Jahr ansonsten mit Kuriositäten zurück. Zumindest, wenn man Polens Kapitän Robert Lewandowski außen vor lässt. Der Bayern-Goalgetter hat offensichtlich aus der Aufregung beim letzten Wahlgang gelernt und sich diesmal höchst diplomatisch für drei Teamkollegen entschieden.

Platz 1 (5 Punkte) Platz 2 (3 Punkte) Platz 3 (1 Punkt)
Zlatan Ibrahimovic Lionel Messi Luis Suarez Neymar
Roy Hodgson Cristiano Ronaldo Lionel Messi Eden Hazard
Wayne Rooney Lionel Messi Thomas Müller Cristiano Ronaldo
Vicente Del Bosque Lionel Messi Cristiano Ronaldo Andres Iniesta
Arjen Robben Lionel Messi Neymar Luis Suarez
Danny Blind Lionel Messi Cristiano Ronaldo Thomas Müller
Robert Lewandowski Manuel Neuer Arturo Vidal Thomas Müller
Hugo Lloris Lionel Messi Cristiano Ronaldo Neymar
Didier Deschamps Cristiano Ronaldo Lionel Messi Thomas Müller

Wie sehr die Wahrnehmungen in verschiedenen Erdteilen variieren, zeigt eine Auswahl sogenannter Ausreißer. Sie lassen sich von der allgemein vorherrschenden Meinung nicht irritieren und vertreten eine teils sehr eigene Einschätzung. Erfrischend, wie wir finden.

Platz 1 (5 Punkte) Platz 2 (3 Punkte) Platz 3 (1 Punkt)
Humberto Carlos Ruiz (Guatemala) Javier Mascherano Cristiano Ronaldo James Rodriguez
Amer Shafei (Jordanien) Cristiano Ronaldo Toni Kroos Sergio Agüero
Oumar N'Diaye (Mauretanien) Javier Mascherano Cristiano Ronaldo Neymar
Brice Jean Wadriako (Neukaledonien) Andres Iniesta Zlatan Ibrahimovic Karim Benzema
Cilijan Per Skjelbred (Norwegen) Javier Mascherano Cristiano Ronaldo Gareth Bale
Claudio Pizarro (Peru) Manuel Neuer Thomas Müller Toni Kroos
Fenedy Masauvakalo (Vanuatu) Paul Pogba Thomas Müller Alexis Sanchez
Larry O'Mana (Amerikanisch-Samoa) Alexis Sanchez Robert Lewandowski Neymar
Oscar Ramirez (Costa Rica) Andres Iniesta Thomas Müller Cristiano Ronaldo
Shane Marshall (Dominica) Sergio Agüero Lionel Messi Cristiano Ronaldo
Franco Ivan Sopegno (Guatemala) Javier Mascherano Cristiano Ronaldo James Rodriguez
Winfried Schäfer (Jamaika) Manuel Neuer Zlatan Ibrahimovic Neymar
Aleksandr Krestinin (Kirgistan) Robert Lewandowski Manuel Neuer Toni Kroos
Carlos Osorio (Mexiko) Thomas Müller Manuel Neuer Arturo Vidal
Gerd Zeise (Myanmar) Kevin De Bruyne Toni Kroos Thomas Müller
Mubarak Basheer Al Shamlan (Pakistan) Arjen Robben Karim Benzema Cristiano Ronaldo
Aliou Cisse (Senegal) Yaya Toure Cristiano Ronaldo Lionel Messi
Tom Saintfiet (Togo) Kevin De Bruyne Eden Hazard Yaya Toure
Sanju Prasad (Fidji) Javier Mascherano Thomas Müller Toni Kroos
Die Ballon d'Or-Gala bedeutet nicht nur Selfie-Action auf Hochtouren ... Bild 1 von 40
... auch modische Highlights dürfen beim Starauflauf nicht fehlen. Bild 2 von 40
Am roten Teppich wird die eigene Stilsicherheit demonstriert ... Bild 3 von 40
und die bessere Hälfte ausgeführt. Bild 4 von 40
Oder halt die Mama. Bild 5 von 40
Neymar zeigte sich gar nicht erfreut, dass Cristiano Ronaldo Lionel Messis Frau grüßte. Bild 6 von 40
Die Bilder vom Spektakel in Zürich ... Bild 7 von 40
Bild 8 von 40
Bild 9 von 40
Bild 10 von 40
Bild 11 von 40
Bild 12 von 40
Bild 13 von 40
Bild 14 von 40
Bild 15 von 40
Bild 16 von 40
Bild 17 von 40
Bild 18 von 40
Bild 19 von 40
Bild 20 von 40
Bild 21 von 40
Bild 22 von 40
Bild 23 von 40
Bild 24 von 40
Bild 25 von 40
Bild 26 von 40
Bild 27 von 40
Bild 28 von 40
Bild 29 von 40
Bild 30 von 40
Bild 31 von 40
Bild 32 von 40
Bild 33 von 40
Bild 34 von 40
Bild 35 von 40
Bild 36 von 40
Bild 37 von 40
Bild 38 von 40
Bild 39 von 40
Bild 40 von 40
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare