Cristiano Ronaldo will Hotelkette aufbauen

Aufmacherbild

Weltfußballer Cristiano Ronaldo will mit der portugiesischen Tourismusgruppe Pestana eine eigene Hotelkette aufbauen. "Ich hatte schon immer den Traum, ein Hotel zu besitzen", sagt der Real-Madrid-Star.

Die neue Kette mit dem Namen PestanaCR7 will bis 2017 vier Hotels mit insgesamt 500 Betten eröffnen, wie der 30-jährige Portugiese und Pestana-Präsident Dionisio Pestana in Lissabon mitteilen. Beide Seiten wollen etwa 75 Millionen Euro in das Vorhaben investieren. 

"Das erste Haus wird in Ronaldos Geburtsort Funchal auf Madeira eröffnet", sagt der Chef von Portugals größter Hotelkette laut Medienberichten vom Freitag. Es soll in der Nähe des Ronaldo-Museums in der Inselhauptstadt entstehen. Später soll es Niederlassungen in Lissabon, Madrid und New York geben.

Ronaldo, der bereits eine eigene Modemarke betreibt, bezeichnet das Vorhaben als das größte Projekt seines Lebens. Auf sich allein gestellt würde er das nicht schaffen, meint der Gegner des ÖFB-Teams in der EURO-2016-Gruppenphase. "Dionisio ist ein Kämpfertyp, der immer mehr erreichen will." Eine Expansion der Kette auf weitere Städte sei möglich - sie hänge vom Erfolg der ersten vier Hotels ab.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare