Franz Beckenbauer beteuert seine Unschuld

Aufmacherbild
 

Franz Beckenbauer weist den Kauf von Stimmen für den Erhalt der FIFA WM 2006 zurück.

"Ich weiß, dass ich nichts Unrechtes getan habe. (...) Ich habe ein reines Gewissen. Wir haben weder bestochen, noch haben wir schwarze Kassen gehabt", erklärt der "Kaiser" in der "SZ".

An eine vertragliche Vereinbarung mit Jack Warner (Ex-Vizepräsident der FIFA) kann er sich nicht erinnern. "Ich habe immer alles einfach unterschrieben, ich habe sogar blanko unterschrieben."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare