Benfica und Besiktas sind Meister

Aufmacherbild Foto: © getty

In Portugal und in der Türkei ist die Meisterschafts-Entscheidung gefallen.

Rekordmeister Benfica setzt sich zum 35. Mal die nationale Krone auf und fixiert mit einem 4:1-Sieg am letzten Spieltag über CD Nacional den Titel. Sporting (4:0 bei Sporting Braga) bleibt mit zwei Punkten Rückstand nur die Vize-Meisterschaft.

Die Nummer eins in der Türkei ist zum 14. Mal Besiktas. Das Team von Veli Kavlak (nicht im Kader) bezwingt Osmanlispor mit 3:1 und ist nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Verfolger Fenerbahce liegt bei einem noch ausstehenden Spiel sechs Punkte zurück. Für Besiktas ist es der erste Meistertitel seit 2009.

Kavlak reiht sich in die lange Liste österreichischer Profis ein, die in diesem Jahr zu Meister-Ehren kamen. Nach Dragovic (Dynamo), Maierhofer (Trencin), Dilaver (Ferencvaros), Fuchs (Leicester), Janko (Basel) und Alaba (Bayern) ist er bereits der siebente ÖFB-Legionär.

Auch in Polen steht der neue Meister fest. Legia Warschau fixiert mit einem 3:0 gegen Pogon Stettin den Triumph. Damit feiern die Warschauer ihren elften Meistertitel zum 100. Jubiläum des Vereins. Legia (43 Punkte) hält mit dem Sieg zum Abschluss der Saison Verfolger Piast Gliwice (40) auf Distanz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare