Francesco Totti kritisiert Higuain-Transfer

Aufmacherbild Foto: © getty

Gonzalo Higuains 90-Millionen-Transfer von Napoli zu Juventus Turin schlägt hohe Wellen.

Roma-Legende Francesco Totti übt beispielsweise harte Kritik. "Higuain von Napoli zu Juve? Das ist ein Desaster", so der 39-Jährige in der "Gazzetta World".

Besonders die Fans seien die Leidtragenden: "Die Leute gehen ins Stadion, um Spaß zu haben und um Spieler zu sehen, die immer in der gleichen Mannschaft spielen. Sie erwarten sich, dass sie nicht verraten werden."

"Hätte ich immer nur an Geld gedacht,..."

"Das Wichtigste im Fußball ist das Geld. Es gibt nur wenige Sportler, die mit dem Herzen entscheiden", lässt er kein gutes Haar an der Entwicklung im Profifußball. "Sie gehen irgendwo anders hin, um zu gewinnen und Geld zu verdienen. Ein bisschen wie Nomaden."


Der Italiener gibt zu, dass er selbst mehrfach den Verein hätte wechseln können. Dennoch blieb er der AS Roma stets treu. "Schaut euch an, was jetzt mit Higuain passiert ist. Hätte ich immer nur an Geld gedacht, hätte ich Rom vor zehn Jahren verlassen, aber für mich ist das eine Leidenschaft."

Seit 1989 ist Totti bei den "Giallorossi" und absolvierte bislang 601 Pflichtspiele für seinen Herzensklub.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare