Liverpool-Aufholjagd in Norwich

Aufmacherbild Foto: © getty

Der 23. Spieltag der Premier League startet mit einem Spektakel an der Carrow Road. In einer abwechslungsreichen Partie muss sich das heimische Norwich City den Gästen vom FC Liverpool 4:5 geschlagen geben.

Roberto Firmino gelingen zwei Tore für die Reds, der entscheidende Treffer zum Sieg geht aber auf das Konto von Adam Lallana. Die Reds kehren damit nach zwei sieglosen Ligaspielen in die Erfolgsspur zurück. Die Canaries kassieren indes die vierte Niederlage in Serie.

Norwich gibt Vorsprung aus der Hand

Firmino bringt das Team von Jürgen Klopp zunächst nach Zuspiel von James Milner in Front und eröffnet damit den Reigen. Der Brasilianer spitzelt den Ball in der 18. Minute an Keeper Declan Rudd vorbei und trifft via Innenstange zur Führung.

Noch vor der Pause dreht Norwich das Spiel aber durch Dieumerci Mbokani (29.) und Steven Naismith (41.). Nach einem Foul von Alberto Moreno an Naismith tritt Wesley Hoolahan in Minute 54 zum Strafstoß an und erhöht auf 3:1. Es ist der erste verwandelte Elfmeter der Ostengländer seit November 2013.

Die Gäste lassen sich davon aber nicht beirren und schlagen nur eine Minute später durch Kapitän Jordan Henderson zurück. Eine Hereingabe von Lallana bringt dann Firmino vor Rudd in Position. Der Angreifer bleibt cool und schiebt zum Ausgleich ein (63.).

Kuriose Schlussphase

Ein Aussetzer von Russell Martin beschert Liverpool in der 75. Minute die Führung, als Milner in einen katastrophalen Rückpass des Norwich-Skippers sprintet und Rudd zum 4:3 aussteigen lässt.

Entschieden ist die Partie damit aber immer noch nicht. Weil Liverpool in der 92. Minute den Ball am eigenen Strafraum nicht klären kann, landet das Leder vor den Beinen von Sebastien Bassong, der mit einem Flachschuss zum erneuten Ausgleich trifft.

Wenig später eine ähnliche Szene auf der Gegenseite und dort ist Lallana der Nutznießer. Sein Schuss springt zunächst auf dem Rasen auf und springt dann zum Siegtreffer in die obere Torecke (95.).

Drei Punkte, aber keine Brille für Klopp

"Ein seltsamer, seltsamer Nachmittag. Ich bin einfach nur froh, dass wir am Ende die drei Punkte mitnehmen", kommentiert Siegtorschütze Lallana die Partie. Sein Trainer sieht es ähnlich und meint. "Vier Tore zu bekommen ist frustrierend, aber heute ist es ok, weil wir fünf geschossen haben", gibt sich Klopp pragmatisch. Dass beim Jubel seine Brille verloren ging, beunruhigt den Deutschen indes ein wenig: "Ich habe normalerweise eine zweite Brille mit, aber ich kann sie nicht finden, weil es schwierig ist, die Brille ohne Brille zu finden."

Sein Gegenüber Alex Neil hadert naturgemäß mit der Niederlage. "Wir waren die Architekten unseres eigenen Untergangs. Wenn du vier Tore schießt und nicht gewinnst, ist das ein großes Problem", gibt der Norwich-Coach zu. "Unsere Entscheidungen in der Defensive waren gelinde gesagt schlecht. Wir konnten unseren Strafraum nicht verteidigen. Es ist wirklich frustrierend. Wir hatten das Spiel in der Hand, aber es endete irgendwie zu einem heillosen Durcheinander", so Neil.

Leicester übernimmt die Tabellenführung

Leicester City übernimmt indes mit einem 3:0-Heimsieg gegen Stoke vorübergehend die Tabellenführung in der Premier League.

Danny Drinkwater (42.), Jamie Vardy (66.) und Leonardo Ulloa (87.) errzielen die Tore, Christian Fuchs spielt in der Abwehr durch. Marko Arnautovic fehlt Stoke angeschlagen.

Der FC Arsenal könnte die Spitzenposition am Sonntag mit einem Heimsieg im Derby gegen Chelsea allerdings zurückerobern.

West Ham punktet gegen Manchester City

West Ham United trotzt Manchester City zuhause ein 2:2 ab.

Enner Valencia bringt die Gastgeber bereits in der ersten Minute in Führung. Nachdem Kun Agüero per Elfmeter ausgleicht (9.), schießt der Ecuadorianer die Londoner mit seinem zweiten Treffer (56.) erneut in Front. Doch in der Schlussphase gelingt Agüero abermals der Ausgleich (81.).

Die "Citizens" liegen damit drei Punkte hinter Leader Leicester auf Platz zwei, West Ham ist Sechster.

Manchester United verliert

Manchester United muss unterdessen den nächsten Rückschlag hinnehmen. Die "Red Devils" unterliegen Southampton zuhause mit 0:1, Charlie Austin erzielt das späte Goldtor (87.). Das Team von Louis van Gaal liegt nun bereits zehn Punkte hinter der Spitze.

Tottenham siegt bei Crystal Palace nach 0:1-Rückstand noch mit 3:1. Harry Kane (63.), Dele Alli (84.) und Nacer Chadli (90.) treffen für die Londoner, Kevin Wimmer wird in der 75. Minute eingewechselt und gibt sein Debüt in der Premier League.

Watford (Prödl auf der Bank) feiert einen 2:1-Heimsieg gegen Newcastle. Sunderland kommt zuhause gegen Bournemouth zu einem 1:1. West Bromwich gegen Aston Villa endet torlos.

LAOLA Meins

Premier League

Verpasse nie wieder eine News ZU Premier League!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare