Bremen zieht ins DFB-Pokal-Halbfinale ein

Aufmacherbild Foto: © getty

Werder Bremen steht dank eines 3:1-Auswärtserfolgs über Bayer Leverkusen im Halbfinale des DFB-Pokals.

Chicharito (22./Foul-Elfer) bringt die Schmidt-Elf zwar in Führung, doch Garcia (31.) gelingt nach einer Ecke der Ausgleich. Neun Minuten später folgt die spielentscheidende Szene: Wendell muss wegen einer Notbremse gegen Bartels vom Feld. Den fälligen Elfer verwandelt Pizarro (42.).

ÖFB-Legionär Grillitsch (82.) fixiert den Sieg, als er nach einem geblockten Schuss ins leere Tor einschiebt.

Der Youngster steht dabei jedoch im Abseits. Der Treffer hätte also nicht  zählen dürfen.

Sein Landsmann Junuzovic muss das Spiel verletzungsbedingt von der Tribüne verfolgen.

Großkreutz gegen seinen Ex-Klub
Foto: © getty

Auch Dortmund weiter

Dortmund steht indes zum dritten Mal in Folge im Pokal-Halbfinale.

Die Borussen setzen sich 3:1 beim VfB Stuttgart durch. Reus (5.) besorgt aus spitzem Winkel die frühe Führung. Nach Rupps Ausgleich (21.) stellt Aubameyang (31.) mit einem strammen Schuss den alten Abstand wieder her. Der VfB drängt nach der Pause auf den Ausgleich, doch Mkhitaryan (89.) beseitigt mit einem Kontertor (89.) alle Zweifel.

Stuttgarts Großkreutz verliert damit das erste Pflichtspiel gegen seinen Herzensklub.

Harnik-Comeback

Beim VfB wird zudem ÖFB-Legionär Harnik in der 68. Minute eingewechselt. Er gibt damit sein Comeback nach langer Verletzungspause.

Für ein Kuriosum sorgen die Dortmund-Fans, als in der ersten Hälfte plötzlich dutzende Tennisbälle auf das Spielfeld fliegen. Sie protestieren damit gegen die hohen Ticketpreise in Stuttgart.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare