Mainz schaltet FIFA wegen Onisiwo-Freigabe ein

Aufmacherbild

Im "Fall Karim Onisiwo" kommt wieder Bewegung rein. Wie der "Kurier" berichtet, schaltet der deutsche Arbeitgeber des ÖFB-Teamspielers, FSV Mainz, die FIFA ein und erhofft sich dadurch zumindest eine provisorische Spielgenehmigung für den 23-jährigen Angreifer.

Nachdem das Arbeits- und Sozialgericht Wien Onisiwos Vertrag beim SV Mattersburg rückwirkend für ungültig erklärt hatte, wechselte der Wiener nach Deutschland. Der SVM ging jedoch in Berufung und verweigerte bisher die Freigabe.

LAOLA Meins

Deutsche Bundesliga

Verpasse nie wieder eine News ZU Deutsche Bundesliga!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare