Heidel: "Schalke-Umfeld nicht bundesligatauglich"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Christian Heidel lässt im Interview mit dem Magazin "11 Freunde" aufhorchen.

Der neue Manager von Schalke 04 empfindet die Königsblauen als "nicht mehr bundesligatauglich". Er meint damit die Begebenheiten im Umfeld der Mannschaft.

"Die medizinischen Einrichtungen, die Möglichkeiten zur Spielanalyse oder die Räumlichkeiten für die Mannschaft sind hier in den vergangenen Jahren für nicht so wichtig erachtet worden. Es gab nicht mal einen Besprechungsraum für die Mannschaft", kritisiert Heidel.

Auf Klubboss Clemens Tönnies könne sich der frühere Mainz-Manager aber verlassen. Der Wechsel von Breel Embolo zu Schalke wäre etwa ohne Tönnies nicht zustande gekommen.

"Für den Embolo-Transfer musste ich einmal schnellstens nach Montpellier reisen, aber es gab keine normalen Flugmöglichkeiten mehr. Ein Anruf bei Tönnies und zwei Stunden später war sein 'Moped', wie er es nennt, da: Es hat zwei Flügel und Düsen", erzählt Heidel. 

 

VIDEO: Schweinsteiger erkärt Rücktritt aus DFB-Team

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare