Hamburger SV mit Rekordminus

Aufmacherbild

Der Hamburger SV hat weiterhin mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Wie die "Hanseaten" bekannt geben, schrieben sie im Geschäftsjahr 2014/15 ein Minus von 16,9 Millionen Euro. Damit erwirtschafteten sie zum fünften Mal in Folge einen Fehlbetrag.

"Die Kader-Kosten und der sportliche Erfolg des HSV standen zu lange in einem Missverhältnis", erklärt Finanzvorstand Frank Wettstein.

Das Konzerneigenkapital sei im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Millionen Euro auf 22,5 Millionen Euro gestiegen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare