Schock! Durchblutungsstörung im Gehirn bei Sammer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Schock-Nachricht beim FC Bayern.

Der deutsche Rekordmeister gibt bekannt, dass Sportvorstand Matthias Sammer an einer Durchblutungsstörung im Gehirn leidet. Laut Klubarzt Prof. Dr. Roland Schmidt sei es eine "winzige Durchblutungsstörung des Gehirns, die komplett und folgenlos ausheilen wird."

Dem 48-Jährigen geht es gut: "Es gibt keine Einschränkungen für mich und die Ärzte haben versichert, dass ich vollständig auskuriert und wieder hergestellt werde."


"Werde mir Zeit geben"

"Ich werde mir aber die nötige Zeit zum Regenerieren geben, um für die Mannschaft und den FC Bayern danach wieder mit voller Kraft zur Verfügung zu stehen", so Sammer, der die letzten zwei Spiele der Münchener nicht von der Trainerbank aus verfolgen konnte.

"Das Wichtigste ist jetzt, dass Matthias Sammer sich vollständig erholt", stellt Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge klar. "Matthias weiß, dass wir ihm alle Zeit geben, die er braucht, um dann in alter Stärke seinen Aufgaben beim FC Bayern nachzugehen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare