Bricht Lewandowksi den Gehalts-Rekord?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Robert Lewandowski ist einer der begehrtesten Stürmer der Welt.

Real Madrid, Paris St. Germain und Manchester City sollen sich um die Dienste des Polen bemühen. Der Vertrag des Angreifers beim FC Bayern läuft bis 2019, die Münchner wollen ihn jedoch vorzeitig länger binden.

Laut "Sport Bild" kam es Anfang Februar bereits zu einem Treffen zwischen Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge und Finanz-Vorstand Jan-Christian Dreesen mit den Lewandowski-Beratern Cezary Kucharski und Maik Barthel.

"Bayern honorieren Leistungen"

Doch eine mögliche Verlängerung soll den Bayern teuer zu stehen kommen. Angeblich würde Lewandowski mit dem neuen Arbeitspapier zu Bestverdiener der deutschen Bundesliga aufsteigen.

"Ich weiß, dass es Interessenten im Ausland für mich gibt. Aber ich kann mir gut vorstellen, hier aufgrund der super Mannschaft und der guten Zusammenarbeit zu verlängern – denn der Verein ist bekannt dafür, Leistungen zu honorieren", spielt er im Blatt auf eine Gehaltserhöhung an.

Zuletzt berichtete die spanische "As", der 27-Jährige fordere 18 Millionen Euro Jahresgehalt. Real Madrid wäre demnach bereit, diese Summe zu bezahlen. Damit würde "Lewa" auch bei den "Königlichen" hinter Cristiano Ronaldo (18,5 Mio.) Spitzenverdiener sein.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare