Sanches könnte Bayern noch 80 Millionen kosten

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Renato Sanches könnte mit seinem Transfer zu den Bayern zum teuersten Fußball-Teenager aller Zeiten avancieren.

Die Bayern legen für den 18-Jährigen eine fixe Ablöse von 35 Mio. auf den Tisch. Wie sein aktueller Klub Benfica bekanntgibt, könnte diese Summe durch Boni aber noch auf 80 Mio. Euro steigen.

Bisher gilt Anthony Martial, der um 50 Mio. Euro von Monaco zu ManUnited wechselte, als teuerster Teenager-Einkauf. Auch für ihn könnten durch Boni noch insgesamt 80 Mio. Euro fällig werden.

25 Mio. Euro für 125 Spiele

Benfica bekommt mit jedem 25. Spiel, das Sanches für die Bayern bestreitet, fünf Millionen Euro überwiesen - so lange bis der Mittelfeldspieler insgesamt  125 Partien für die Münchner bestritten hat. Auf diese Weise könnten die Portugiesen 25 Mio. Euro kassieren.

Dazu kommen 20 Mio. Euro, die der aktuelle Sanches-Verein für eine Nominierung des Megatalents ins FIFA-Team der Saison oder für die Wahl in die Top 3 des "Ballon d'Or"-Awards erhalten würde.

Bayern-Coach Pep Guardiola wird den portugiesischen Nationalspieler aufgrund seines Abschieds zu ManCity zwar nicht mehr betreuen, dennoch lobt er ihn über den Klee. Scheinbar kennt er Sanches schon länger:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare