Burgstaller von Bundesliga-Aufsteiger umworben

Aufmacherbild
 

Guido Burgstaller könnte nächste Saison doch noch in der deutschen Bundesliga auflaufen.

Aufsteiger Freiburg will den Offensivspieler verpflichten. Laut "kicker" bieten die Breisgauer eine Million Euro für den 27-Jährigen. Sein Klub Nürnberg, mit dem Burgstaller in der Aufstiegsrelegation an Frankfurt scheiterte, verlangt jedoch zwei Millionen Euro. 

Vergangene Spielzeit beeindruckte der neunfache Internationale, dessen Vertrag nächsten Sommer ausläuft, mit 13 Toren und neun Assists.

Nürnberg würde Abgang weh tun

Dem Vernehmen nach würde Burgstaller sehr gerne in die Bundesliga wechseln. Nürnberg-Manager Andreas Bornemann will ihn aber nicht ziehen lassen.

"Wir haben schon während der vergangenen Saison so viel an offensiver Substanz verloren. Da müssen wir schon auch schauen, dass wir in der richtigen Balance bleiben", so Bornemann, der im Winter unter anderem den Abgang von Alessandro Schöpf zu Schalke 04 hinnehmen musste.

FCN-Neo-Trainer Alois Schwartz meint: "Ich habe ja Verständnis für seine Situation. Aber er sollte auch Verständnis für unsere haben. Außerdem hat er hier einen gewissen Stellenwert, den er sich so vorher gar nicht erträumt hatte."

Burgstaller wechselte im Jänner 2015 von Cardiff nach Nürnberg. Davor spielte er von 2011 bis 2014 für Rapid.

 

VIDEO: Paul Scharner bei der Gaberl-Challenge

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare