Auch Schalke an Schöpf dran?

Aufmacherbild
 

Die Gerüchteküche um Nürnbergs Alessandro Schöpf brodelt munter weiter. Nach Hannover 96 und dem HSV soll nun laut "kicker" mit Schalke 04 der nächste Bundesligist Interesse zeigen.

Berater Mario Weger dementiert jedoch: "Da ist absolut nichts dran. Es gibt momentan kein Angebot." Die Knappen könnten den Mittelfeldspieler (Vertrag bis 2019) aber auch erst im Sommer holen. 

Wegers zweiter Nürnberg-Schützling Guido Burgstaller (Vertrag bis 2017) soll beim aufstrebenden Zweitligisten (3.) bleiben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare