Grünwald: "Müssen ein kleines Feuerwerk abbrennen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Bei Austria Wien spricht man sich nach den beiden heftigen Pleiten gegen Rapid und Sturm Mut im Hinblick auf das Europa-League-Playoff gegen Rosenborg Trondheim zu.

"Niederlagen sind für das Selbstvertrauen natürlich nicht förderlich, aber wir dürfen den Kopf nicht in den Sand stecken und müssen schauen, dass wir am Donnerstag ein kleines Feuerwerk abbrennen. Das Spiel ist für uns Spieler, aber auch für den ganzen Verein sehr wichtig", betont Alexander Grünwald.

Beim 1:4 im Derby und beim 1:3 in Graz agierte die Austria viel zu sorglos in der Defensive, aber auch im Spiel nach vorne klappte es nicht nach Wunsch. Gegen Sturm spielte sich die Austria viel zu wenig Möglichkeiten heraus.

"Bringt nichts, mit dem Finger auf andere zu zeigen"

"Bis Donnerstag müssen wir Klarheit in unser Spiel reinbringen. Das Gute am Fußball ist, dass es gegen Trondheim schon wieder ganz anders ausschauen kann", hofft Grünwald auf schnelle Wiedergutmachung.

Goalie Robert Almer ärgerte sich spürbar über die hohe Anzahl an Gegentreffern, sprach die Probleme im Spiel der Veilchen an und setzt auf Analyse der Probleme:

"Viel Zeit bleibt dafür ohnehin nicht. Es bringt jetzt nichts, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Wir müssen alle bei uns selbst anfangen, in drei Tagen die Köpfe aber wieder oben haben, um gegen Trondheim voll da zu sein. Denn das wird eine genauso schwere Aufgabe, wenn nicht noch schwerer."



LAOLA Meins

FK Austria Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU FK Austria Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare