Horror-Turnierzweig Chance für Geheimfavoriten?

Aufmacherbild Foto: © GEPA

16 Teams sind noch im Rennen um den Europameisterschaftstitel, ein Blick auf den Turnierraster zeigt dabei den Todeszweig auf.

Dennoch sind Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich und England, von denen höchstens einer ins Finale einziehen kann, die Top-Favoriten bei den Buchmachern von "tipp3".

Besonders der Gastgeber hat mit einer Quote von 5 gemäß den "Bookies" die besten Chancen - obwohl dieser Wert vor Turnierstart mit 4 noch niedriger lag.


LAOLA Meins

EURO 2016

Verpasse nie wieder eine News ZU EURO 2016!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Die Quote der Équipe Tricolore wurde aber trotz des Gruppensieges aufgrund der spielerisch noch nicht vollends überzeugenden Leistungen erhöht. Dahinter folgen Deutschland (5,5) und Spanien (6,5). 16 Prozent der Tipper setzen auf den Weltmeister, 12 Prozent auf Spanien, jeweils 10 Prozent auf Italien und England.

Die pikante Konstellation lässt auch Geheimfavoriten nicht mehr so geheim wirken. Belgiens Quote wurde von 17 auf 7 reduziert, jene von Kroatien von 30 auf 9. Traurig aus ÖFB-Sicht: Den größten Sprung machte ausgerechnet der Überraschungssieger aus Gruppe F, Ungarn (300 auf 70).

ÖFB-Leistungen vergraulen

Vor Turnierstart gingen noch ein Fünftel aller Europameistertipps auf Österreich.

Diese Euphorie wich schnell der Realität. Setzten zum Auftakt gegen Ungarn noch 70 Prozent auf rot-weiß-rot, entschieden sich nach der Pleite (0:2) über 50 Prozent für Portugal.

Auch im Entscheidungsspiel gegen Island war nicht mehr abzusehen, ob die Optimisten oder Pessimisten überwiegen - es gingen ähnlich viele Tipps für beide Parteien ein.


Und auf wen setzt das Elefanten-Orakel?

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare