DFB-Star verpasst EURO-Start

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Herber Rückschlag für das deutsche Nationalteam.

Mats Hummels verpasst den Start der EURO. "Ich werde erst in Frankreich ins Teamtraining einsteigen. Das zweite Spiel (16. Juni vs. Polen/Anm.) ist realistisch. Wenn es das dritte wird (21. Juni vs. Nordirland), ist es auch in Ordnung", so der Neo-Bayern-Verteidiger, der im Pokalfinale einen Muskelfaserriss in der Wade erlitt.

Kapitän Bastian Schweinsteiger wird hingegen rechtzeitig fit: "Ich denke, dass ich am Samstag spielen kann."

"Schweini" will spielen

Für 90 Minuten wird es nach diversen Verletzungen und einer Zwangspause seit März nicht reichen. "Es ist wichtig, dass ich Spielpraxis bekomme. Ich kann noch nicht sagen, ob es 20, 30 oder 45 Minuten werden", so der Manchester-United-Spieler. "Mehr als 45 Minuten sind nach jetzigem Stand noch nicht drin."

Der 31-Jährige hat "noch nicht mit dem Bundestrainer gesprochen. Aber ich gehe davon aus, dass ich eingewechselt werde."

Hummels will hingegen kein Risiko eingehen: "Hauptsache ist, dass ich zu 100 Prozent fit bin. Sonst bringt es weder mir noch der Mannschaft etwas. Das Turnier ist lang und wird noch sehr intensiv."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare