Gareth Bale in elitärem Kreis

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Gareth Bale drückte der EURO bislang seinen Stempel auf.

Nach Toren gegen die Slowakei und England erzielte der Real-Madrid-Star auch beim 3:0-Erfolg gegen Russland einen Treffer. Damit gesellt sich der Waliser in einen elitären Kreis.

Tore in allen der Gruppenspielen einer EM-Endrunden gelangen zuvor nur sechs Spielern: Michel Platini (FRA/1984), Hristo Stoichkov (BUL/1996), Alan Shearer (ENG/1996), Savo Milosevic (SRB/1996), Milan Baros (CZE/2004) und Ruud van Nistelrooy (NED/2004).

Bale führt die Torschützenliste an

Bei den letzten beiden Endrunden konnte kein Spieler dieses Kunststück vollbringen. Bale ist somit der erste Profi seit zwölf Jahren, der in allen drei Vorrundenspielen trifft.

Nach zwei Freistoß-Treffern ist sein Schlusspunkt gegen Russland das erste Tor aus dem Spiel heraus.

Mit seinem dritten Tor übernimmt der 26-Jährige auch die Führung in der Torschützenliste der EURO. Alvaro Morata (ESP), Dimitri Payet (FRA), Romelu Lukaku (BEL) und Bogdan Stancu (ROU) halten jeweils bei zwei Treffern.

"Beste Leistung, seit ich beim Team bin"

"Wir wussten, alles hängt von diesem Spiel ab und wir haben es in eigenen Händen. Wir wollten es genießen, haben keinen Druck verspürt. Das war die beste Leistung von uns bei diesem Turnier, überhaupt seit ich beim Team bin", zeigt sich der Offensivmann nach der Partie überwältigt.

Besonderen Dank richtet er an die mitgereisten Anhänger: "Wir waren gar nicht nervös. Die Fans haben uns hervorragend unterstützt, wir wollen uns bei ihnen bedanken. Wir wollten hier nicht nur mitspielen, wir wollten alles geben. Bei der Premiere Gruppensieger zu werden, ist unglaublich."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare