Das könnten die EURO-Stars 2024 sein

Aufmacherbild

Die EURO 2016 ist Geschichte.

Zeit, nach vorne zu blicken. LAOLA1 überspringt eine Endrunde und widmet sich bereits jetzt der Europameisterschaft 2024.

Noch steht nicht einmal fest, wo diese ausgetragen wird. Dennoch sind bereits jetzt einige Kicker, die in acht Jahren bei der Europameisterschaft auflaufen werden, aktiv. Youngsters von heute sind womöglich die Stars von morgen.

Welche Spieler könnten 2024 die Helden der EURO sein? Wir wagen einen Blick in die Glaskugel und versuchen vorherzusagen, welche Akteure in acht Jahren die Hauptdarsteller sind:

TOR

Gianluigi Donnarumma (17/Italien)

Die Tradition der starken Gianluigis im italienischen Tor wird sich nahtlos fortsetzen. Donnarumma gilt als einer der talentiertesten Schlussmänner der Welt und könnte schon bald in die Fußstapfen von Gianluigi Buffon treten. Alter Hase ist der Youngster selbst in acht Jahren noch keiner - 25 Jahre wird er 2024 alt sein. Seit Oktober 2015 ist er die Nummer eins beim AC Milan - aktuell sieht es nicht so aus, als würde sein kometenhafter Aufstieg enden.

ABWEHR

Hector Bellerin (21/Spanien)

Nach der EURO könnte es beim spanischen Team erneut zu einem Umbruch kommen, womöglich fallen diesmal endgültig sämtliche Routiniers weg. Rechts hinten gilt Bellerin als größter Hoffnungsträger. Bei Arsenal sorgt er seit geraumer Zeit für Furore, ein Wechsel zu seinem Jugendverein FC Barcelona scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Im offensiven Spielsystem der Katalanen kommen Außenverteidiger gut zur Geltung, so wird auch im Nationalteam kein Weg an Bellerin vorbeiführen. 2024 gehört er mit 29 Jahren zwar nicht mehr zu den "jungen Wilden", könnte aber nach wie vor gesetzt sein.

Kurt Zouma (21/Frankreich)

Die Franzosen verfügen über zahlreiche Youngsters. Alleine in der Innenverteidigung können "Les Bleus" mit Varane (23), Laporte (22) sowie Umtiti (22) auf drei starke junge Spieler zurückgreifen. Und dann gibt es da noch Zouma. Der Abwehrmann eroberte 2015/16 einen Stammplatz bei Chelsea, ehe ihn ein Kreuzbandriss außer Gefecht setzte. Sein Potential scheint riesig, in acht Jahren hat er den 30er noch nicht erreicht und könnte so einer der Leistungsträger der "Equipe Tricolore" sein.

Alessio Romagnoli (21/Italien)

Noch scheint Romagnoli trotz starker Leistungen für den AC Milan zu jung zu sein, um es ins italienische Nationalteam zu schaffen. In der "Squadra Azzurra" muss man traditionell ein gewisses Alter erreichen, um wirklich eine Alternative zu sein. So gesehen könnte es dem Innenverteidiger in die Karten spielen, dass er 2024 29 Jahre alt sein wird. In acht Jahren kann viel passieren, aktuell scheint Romagnoli aber eine der heißesten italienischen Aktien zu sein.

Luke Shaw (20/ENG)

Nach seinem Schienbeinbruch bleibt abzuwarten, wie sich der Jungspund zurückkämpft. Mangels Alternativen sollte er in naher Zukunft bei Manchester United auf der linken Abwehrseite gesetzt sein. Womöglich hätte er bei der EURO in Frankreich von Beginn an gespielt, wenn er sich nicht so schwer verletzt hätte. Es scheint so gut wie fix, dass der 37,5-Mio-Euro-Mann eine glanzvolle Karriere vor sich hat - sofern er fit bleibt.

MITTELFELD

Ousmane Dembele (19/Frankreich)

Im Sommer wagte der vor kurzem 19 Jahre alt gewordene Franzose den Sprung zu Borussia Dortmund. Beim BVB wird er bereits nach kurzer Zeit in den höchsten Tönen gelobt, sein Potential scheint grenzenlos. Gut möglich, dass er schon früher einschlägt und bei Großereignissen mit der "Grande Nation" für Furore sorgt. In acht Jahren ist Dembele 27 Jahre alt und somit noch längst nicht überaltert.

Renato Sanches (18/Portugal)

Gerade erst kürte sich der Neo-Bayern-Spieler zum jüngsten Europameister der Geschichte. Bei der Endrunde wurde die breite Masse erst so richtig auf den Mittelfeldspieler aufmerksam. Für sein zartes Alter ist der Antreiber schon sehr weit - und er wird noch besser. Denn seine Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen. 2024 ist er mit 26 Jahren eigentlich im perfekten Fußballer-Alter und könnte DER Star der EM sein.

Romano Schmid (16/Österreich)

Zugegeben, hier ist viel Wunschdenken dabei. So unwahrscheinlich, wie es auf den ersten Blick wirken mag, ist es dann aber vielleicht gar nicht. Schmid gilt als eines der größten Talente des Landes. Der FC Bayern soll bereits nagefragt haben, der Mittelfeldmann entschied sich aber für einen Verbleib bei Sturm Graz. Vielleicht darf er bald Bundesliga-Luft schnuppern - wenn er erste Schritt erstmal gesetzt ist, kann es schnell gehen. Bis 2024 hat der ÖFB-Youngster acht Jahre Zeit, mit 24 Jahren wäre er 2024 so alt wie David Alaba bei der diesjährigen EURO.

Leroy Sane (20/Deutschland)

Der Deutsche kann bereits auf seine ersten Einsätze bei einer Endrunde zurückblicken. In den nächsten Jahren ist der Jungspund wohl nicht aus dem Kader des DFB wegzudenken. Ein voreiliger Wechsel zu einem Topklub könnte ihn zurückwerfen, die Gefahr droht aber bei sämtlichen anderen Spielern in dieser Liste ebenso.

ANGRIFF

Breel Embolo (19/Schweiz)

Tritt er in die Fußstapfen von Zlatan IbrahimovicKarim Benzema und Robert Lewandowski als Top-Stürmer aus Europa? Die Veranlagungen dazu hat Embolo, das hat er mit 10 Toren und 7 Assists in 27 Super-League-Spielen für den FC Basel bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wenn die zuvor genannten Angreifer einmal in Pension sind, ist die nächste Generation in der ersten Reihe - das vor kurzem zu Schalke 04 gewechselte Juwel scheint einer der heißesten Kandidaten dafür zu sein. 2024 ist der Schweizer gerade einmal 27 Jahre alt und damit in seiner Blüte.

Marcus Rashford (18/England)

Eintagsfliege? Nein! Marcus Rashford ist der "Real Deal". 5 Treffer und 2 Vorlagen in 11 Premier-League-Einsätzen stehen auf seiner Vita, eine beeindruckende Quote für einen 18-Jährigen. Womöglich ist der Manchester-United-Stürmer schon in zwei oder vier Jahren Englands "Einserstürmer", spätestens 2024 ist es aber so weit. Dann ist er 26 Jahre alt und wohl einer der Top-Angreifer Europas.

So könnte die Top-11 im Jahr 2024 aussehen:

 

Matthias Nemetz

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare