USA folgt Kolumbien ins Copa-Viertelfinale

Aufmacherbild Foto: © getty

Die USA steht im Viertelfinale der 45. Copa America. Die Gastgeber feiern in Philadelphia mit nur zehn Mann (DeAndre Yedlin sieht in der 48. Minute die gelb-rote Karte) einen 1:0-Sieg gegen Paraguay. Clint Dempsey (27.) erzielt das Goldtor.

Das Truppe von Teamchef Jürgen Klinsmann darf sich sogar über den Gruppensieg freuen, da Kolumbien (ebenfalls weiter) im Parallelspiel Costa Rica 2:3 unterliegt. Fabra (7.), Moreno (73.) bzw. Venegas (2.), Fabra (34./Eigentor) und Borges erzielen die Treffer.

Trotz der Niederlage geht die Copa America für Kolumbien weiter: Das Team von Nationaltrainer Jose Pekerman hat sich nach Siegen gegen Paraguay (2:1) und die USA (2:0) bereits vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Pekerman schont gegen die "Ticos" in Houston seine Stars und muss dafür teuer bezahlen. Nun droht dem Gruppen-Zweiten Kolumbien im Viertelfinale Rekord-Weltmeister Brasilien.

Für Costa Rica und Paraguay hingegen ist die Südamerika-Meisterschaft nach der Gruppenphase beendet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare