Zwei Geisterspiele für Kiew

Aufmacherbild

Nach dem rassistischen Verhalten der Fans und Unruhen im Champions-League-Duell mit Chelsea (20. Oktober) verurteilt die UEFA Dynamo Kiew zu zwei Geisterspielen.

Damit müssen die Ukrainer, bei denen auch ÖFB-Teamverteidiger Aleksandar Dragovic unter Vertrag steht, auch das entscheidende CL-Heimspiel in zwei Wochen gegen Maccabi Tel Aviv (9. Dezember) ohne Zuschauer austragen.

Zudem bekommt Kiew eine Strafe über 100.000 Euro aufgebrummt. Bei neuerlichen Vorfällen droht ein 3. Geisterspiel.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare