CL: Neun Römer scheitern an FC Porto

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die AS Roma scheitert im Champions-League-Playoff am FC Porto.

Nach dem 1:1 im Hinspiel verlieren die Römer das Heimspiel 0:3. Entscheidend sind zwei Ausschlüsse auf Seiten der Gastgeber. De Rossi (39.) und Joker Emerson (50.) sehen Rot. Felipe (8.), Layun (73./Szczesny-Fehler) sowie ein Solo von Corona (75.) sorgen für den Porto-Erfolg.

Monaco steht nach einem 1:0 gegen Villarreal (Hin: 2:1) ebenfalls in der CL-Gruppenphase. Zudem sind Ludogorets, Celtic und Legia Warschau weiter.

Das CL-Aus der Roma könnte gleichzeitig bedeuten, dass Klub-Legende Francesco Totti nie wieder in der Champions League zu sehen sein wird. Der Kapitän wird am 29. September 40 Jahre alt. Ob er seinen Vertrag bei der Roma nach dieser Saison noch einmal verlängert, ist fraglich.

VIDEO: In der Liga lief es für die Roma besser, die Highlights vom 4:0-Sieg gegen Udinese.


Die Schotten müssen gegen Hapoel Be'er Sheva trotz eines 5:2-Heimsiegs im Hinspiel ordentlich zittern. Mit einer 0:2-Niederlage in Israel setzen sie sich aber durch.

Viktoria Pilsen muss sich indes Ludogorets Razgrad geschlagen geben. Nach dem 2:0 im Hinspiel reicht den Bulgaren im Rückspiel ein 2:2.

Legia Warschau erreicht daheim gegen das irische Überraschungsteam Dundalk ein 1:1 und setzt sich mit dem Gesamtscore von 3:1 durch.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare