Hofmann: "Die Chance ist mini-, mini-, minimal!"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

"Nachdem Salzburg auch gewonnen hat, sind die Hoffnungen mini-, mini-, minimal! Da wird nichts mehr passieren", glaubt Rapid-Kapitän Steffen Hofmann bei LAOLA1 nach dem 2:0 gegen Sturm Graz kaum noch an den Meistertitel.

Bei noch vier ausstehenden Runden fehlen weiter 6 Punkte auf den Tabellenführer. Da hilft den Grün-Weißen auch die Rückkehr auf die Siegerstraße nicht weiter.

"Die Chance ist minimal, aber im Fußball ist alles möglich", schlägt Trainer Zoran Barisic die Türe nicht komplett zu.


"Natürlich haben wir noch Hoffnungen"

Die Erfolge im Wiener Derby gegen die Austria und nun gegen die Grazer bereichern Rapid mit neuem Selbstvertrauen.

Zumindest ist bei einigen Spielern herauszuhören, dass man die Chance so lange wie möglich wahren will. Da Salzburg zuletzt auch nicht immer souverän agierte, müsste man bei einem Ausrutscher zur Stelle sein.

"Natürlich haben wir noch Hoffnungen. Es sind noch zwölf Punkte zu holen, die wollen wir auch haben. Dann werden wir sehen, was am Ende passiert", gibt Torhüter Richard Strebinger, der sich gegen die "Blackies" mehrmals auszeichnen konnte, den Titelkampf noch nicht auf.

Frei nach dem Motto: Aufgegeben wird nur ein Brief! Rapid trifft im Saison-Finish noch auf Grödig (a), Mattersburg (a), Altach (h) und Admira (a), bevor dann im kommenden Sommer die Übersiedlung ins Allianz-Stadion bevorsteht.

"Natürlich geht noch etwas - wir sind Rapid!"

Srdjan Grahovac, Torschütze zum 1:0 gegen Sturm, weiß, dass sich das Team noch verbessern kann. Das Ziel bleibt jedoch dasselbe.

"Wir müssen noch ein bisschen stabiler werden, um den Meistertitel zu holen – dieses Jahr oder nächstes Jahr."

Die besten Bilder der 32. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 74 | © GEPA

Rapid Wien - Sturm Graz 2:0

Bild 2 von 74 | © GEPA
Bild 3 von 74 | © GEPA
Bild 4 von 74 | © GEPA
Bild 5 von 74 | © GEPA

 

Bild 6 von 74 | © GEPA
Bild 7 von 74 | © GEPA
Bild 8 von 74 | © GEPA
Bild 9 von 74 | © GEPA
Bild 10 von 74 | © GEPA
Bild 11 von 74 | © GEPA
Bild 12 von 74 | © GEPA
Bild 13 von 74 | © GEPA
Bild 14 von 74 | © GEPA
Bild 15 von 74 | © GEPA
Bild 16 von 74 | © GEPA

Mattersburg-Austria 0:9

Bild 17 von 74 | © GEPA
Bild 18 von 74 | © GEPA
Bild 19 von 74 | © GEPA
Bild 20 von 74 | © GEPA
Bild 21 von 74 | © GEPA
Bild 22 von 74 | © GEPA
Bild 23 von 74 | © GEPA
Bild 24 von 74 | © GEPA
Bild 25 von 74 | © GEPA
Bild 26 von 74 | © GEPA
Bild 27 von 74 | © GEPA
Bild 28 von 74 | © GEPA
Bild 29 von 74 | © GEPA

Altach - Salzburg 1:3

Bild 30 von 74 | © GEPA
Bild 31 von 74 | © GEPA
Bild 32 von 74 | © GEPA
Bild 33 von 74 | © GEPA
Bild 34 von 74 | © GEPA
Bild 35 von 74 | © GEPA
Bild 36 von 74 | © GEPA
Bild 37 von 74 | © GEPA
Bild 38 von 74 | © GEPA
Bild 39 von 74 | © GEPA
Bild 40 von 74 | © GEPA
Bild 41 von 74 | © GEPA
Bild 42 von 74 | © GEPA
Bild 43 von 74 | © GEPA
Bild 44 von 74 | © GEPA

SV Ried - Admira 1:0

Bild 45 von 74 | © GEPA
Bild 46 von 74 | © GEPA
Bild 47 von 74 | © GEPA
Bild 48 von 74 | © GEPA
Bild 49 von 74 | © GEPA
Bild 50 von 74 | © GEPA
Bild 51 von 74 | © GEPA
Bild 52 von 74 | © GEPA
Bild 53 von 74 | © GEPA
Bild 54 von 74 | © GEPA
Bild 55 von 74 | © GEPA
Bild 56 von 74 | © GEPA
Bild 57 von 74 | © GEPA
Bild 58 von 74 | © GEPA
Bild 59 von 74 | © GEPA

SV Grödig - WAC 0:1

Bild 60 von 74 | © GEPA
Bild 61 von 74 | © GEPA
Bild 62 von 74 | © GEPA
Bild 63 von 74 | © GEPA
Bild 64 von 74 | © GEPA
Bild 65 von 74 | © GEPA
Bild 66 von 74 | © GEPA
Bild 67 von 74 | © GEPA
Bild 68 von 74 | © GEPA
Bild 69 von 74 | © GEPA
Bild 70 von 74 | © GEPA
Bild 71 von 74 | © GEPA
Bild 72 von 74 | © GEPA
Bild 73 von 74 | © GEPA
Bild 74 von 74 | © GEPA

Auf die Nachfrage wollte der Bosnier dann nicht verhehlen, dass er am liebsten noch im Jahr 2016 den Meisterteller stemmen würde und geht dabei von allen Rapidlern am meisten in die Offensive:

"Natürlich geht noch etwas. Wir sind Rapid, wir kämpfen immer bis zur letzten Sekunde, bis zur letzten Runde. Unser Ziel ist es, alle Spiele zu gewinnen und dann schauen wir am Ende, was dabei herausschaut."

Geht es sich dann doch nicht aus, sollte sich zumindest Platz zwei ausgehen.

EL-Quali-Platz kann Rapid keiner mehr nehmen

Mit dem Sieg gegen die Steirer ist zumindest jetzt schon klar, dass Rapid auf jeden Fall in der kommenden Saison wieder in der Europa-League-Quali vertreten sein wird.


Barisic verrät, worauf es in den verbleibenden vier Runden ankommen wird, um die Saison zufrieden zu beenden.

"Mit positiver Energie und Freude an der Arbeit an sich. Wir wollen uns ja weiterhin verbessern, egal, wie die Tabellenplatzierung im Moment ist. Wir haben miteinander eine Phase durchlebt, die nicht so einfach war, weil einfach die Ergebnisse nicht gepasst haben. Wir wollen mehr, immer mehr und uns täglich verbessern. Die Mannschaft, jeder einzelne Spieler hat Qualität und Freude am Fußball spielen, das ist ein entscheidender Faktor."

Sollte nämlich die "mini-, mini-, minimale Chance" nicht genützt werden, wird man in der nächsten Spielzeit den nächsten Angriff auf den Titel starten.


Alexander Karper / Peter Altmann

 

LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare