Weiße Weste! 5. Rapid-Sieg im 5. Frühjahrsspiel

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid fährt mit dem 3:0 (2:0) gegen Mattersburg den fünften Sieg im fünften Frühjahrsspiel ein und bleibt makellos.

Nach einer Jelic-Großchance (2.) tut sich Rapid schwer, Steffen Hofmann scheitert mit einem Elfmeter an Keeper Kuster (34.).

Ein Traumtor von Schwab per Schlenzer sorgt für die Führung (36.), Stangl erhöht noch vor der Pause auf 2:0 (43.).

Kuster verhindert weitere Gegentore, offensiv bleiben die Gäste allerdings zu harmlos. Den Schlusspunkt setzt Kainz erst spät (87.).

SK Rapid Wien
SV Mattersburg
3:0 (2:0)

Guter Frühjahrsstart wie 2014

Rapid spielte im Vergleich zum 3:2-Arbeitssieg über Grödig am vergangenen Samstag gegen Mattersburg befreit und sicher auf.

Fünf Ligasiege in Folge gab es für Grün-Weiß zuletzt im Frühjahr 2014 - damals musste man sich am Ende freilich mit Platz zwei begnügen. Für die sechstplatzierten Mattersburger wiederum war es die erste Niederlage in den jüngsten sieben Partien.

Kuster pariert Hofmann-Elfer

Rapid-Coach Zoran Barisic nahm zwei Änderungen im Vergleich zum Grödig-Spiel vor, brachte Kapitän Steffen Hofmann für Stefan Nutz und Stefan Schwab statt Srdjan Grahovac. Sein Team hatte von Beginn an das Heft in der Hand, auch wenn Chancen rar waren.

Die einzige vergab vorerst Matej Jelic, der von rechts klar am langen Eck vorbeischoss (9.).

Nach gut einer halben Stunde fiel dann Hofmanns Elfer nach Prietl-Foul an Stangl halbhoch und unplatziert aus - Goalie Markus Kuster war mit der Hand zur Stelle.

Doppelschlag vor der Pause bringt Entscheidung

Doch der Patzer mit Seltenheitswert - zum erst sechsten Mal in der Bundesliga scheiterte Hofmann beim Strafstoß - blieb ohne Folgen.

Rapid Mattersburg
Ballbesitz 74,1% 25,9%
Zweikämpfe 58,33% 41,67%
Eckbälle 7 3
Torschüsse 15 9
Torschüsse außerhalb Strafraum 3 7
Torschüsse innerhalb Strafraum 12 2
Kopfballchancen 2 2
Abseits 2 1
Fouls 7 9

Keine zwei Minuten später legte der Kapitän zurück auf gut 20 Meter, wo Schwab zu einem herrlichen Volleyschlenzer ansetzte, bei dem Kuster chancenlos war.

Kurz vor der Pause machte Rapid dann ein weiteres Mal ernst, war der vernachlässigte Stangl nach Hereingabe von Florian Kainz mit einem Schuss ins lange Eck zur Stelle.

Kuster verhindert höheren Mattersburg-Rückstand

Das Bild änderte sich nach der Pause immerhin leicht, Mattersburg musste nun initiativer agieren und tat dies auch.

Immerhin drangen die Burgenländer so auch in die "gefährliche Zone" vor, ein Lattenschuss (50.) und ein Schuss knapp am linken Eck vorbei (74.) von Thorsten Röcher blieben aber die besten Möglichkeiten.

Die besten Bilder der 25. Bundesliga-Runde:

© GEPA

Sturm Graz - RB Salzburg 0:0

© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA

Admira - Austria 0:3

© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA

Rapid-Mattersburg 3:0

© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA

Grödig - Ried

© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA
© GEPA

Wolfsberg-Altach 1:0

Bester Mann der Gäste war weiterhin Kuster, der gegen Stangl (67., 68.) stark parierte und auch einen Rapid-Konter mit einem mutigen Vorstoß ins defensive Mittelfeld per Köpfler entschärfte (70.).

Ein kapitaler Abspielfehler von Alois Höller leitete im Finish dann das 3:0 ein, Kainz nahm das unabsichtliche Zuspiel im Strafraum dankbar an und schoss problemlos ein.

Stimmen zum Spiel:

Zoran Barisic (Rapid-Trainer): "Wir sind seriös mit dem Ball umgegangen, hatten eine gute Raumaufteilung und haben viele Chancen herausgespielt. Wir wollten eine Steigerung im Vergleich zum Grödig-Spiel, und das ist uns gelungen. Man hat wieder gesehen, dass Potenzial in der Mannschaft steckt."

Ivica Vastic (Mattersburg-Trainer): "Rapid hat verdient gewonnen. Bei den ersten Gegentoren haben wir im Rückraum nicht gut verteidigt. Die zweite Hälfte war dann in Ordnung, nur das dritte Tor war ein bisschen ein Fleck. Das haben wir selbst vorbereitet."


Deine Bewertung für Rapid-Mattersburg?


LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

SV Mattersburg

Verpasse nie wieder eine News ZU SV Mattersburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare