Fink: "Der Gegner hat uns ausgekontert"

Aufmacherbild

SV Guntamatic Ried
FK Austria Wien
4:2 (3:2)

Paul Gludovatz (Ried-Trainer): "Wenn das Spiel 5:5 ausgeht, ist es für das Publikum auch in Ordnung, aber wir nehmen die zwei zusätzlichen Punkte gerne mit. Die Austria hat uns mit Tempofußball zu Fehlern gezwungen, dann hat sich ein interessantes Spiel entwickelt. Wir waren letztendlich glücklich, schade aber, dass wir nicht das fünfte Tor gemacht haben."

Thorsten Fink (Austria-Trainer): "Das Spiel ist einfach zu analysieren: Der Gegner hat uns ausgekontert, dabei haben wir uns schlecht verhalten. Beide Teams haben leidenschaftlich gekämpft. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, Ried schon. Wir wären gerne schon am Mittwoch Herbstmeister geworden. Es ist ein bisschen bitter, weil auch Salzburg Punkte verloren hat."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare