Taboga-Sperre wird für nichtig erklärt

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Die lebenslange Sperre von Dominique Taboga wird vom Landesgericht Wien für nichtig erklärt.

Dies gibt die österreichische Bundesliga am Freitag in einer Aussendung bekannt. Das Urteil ist allerdings nicht rechtskräftig. Die Bundesliga behält sich nach umfassender Prüfung sämtliche Rechtsmittel vor. Deshalb bleibt auch die Sperre von Taboga bis zum rechtskräftigen Abschluss des Gerichtsverfahrens aufrecht.

Taboga wurde 2014 wegen Manipulation von Bundesliga-Spielen auf Lebenszeit gesperrt.

Das Landesgericht für Zivilrechtssachen in Wien hatte am 17. Dezember des Vorjahres eine Klage behandelt, die Taboga gegen die Österreichische Bundesliga eingereicht hatte. Der Streitwert: 50.000 Euro.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare