Sturm-Neuzugang Lück braucht noch Zeit

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Bis Sturms Neuzugang Daniel Lück den Kampf um das Einserleiberl bei den Grazern aufnehmen kann, wird es noch dauern.

"Er hat schon lange keine Spielpraxis mehr gehabt, das letzte Match hat er ja am 14. Mai bestritten. Daniel wird sicher noch etwas Zeit benötigen", sagt Tormann-Trainer Stefan Loch in der "Krone".

Zuletzt hatte der 25-Jährige zudem mit Adduktorenproblemen zu kämpfen. "Das war nichts Gravierendes, er hat nur geringfügige Probleme gehabt", so Loch.

"Er ist zwar schon in einem guten bis sehr guten Fitnesszustand, doch auf das tormannspezifische Training hat er nach seinem Abschied von Energie Cottbus natürlich verzichten müssen."

"Ein richtiger Fighter"

Bislang stellt der Tormann-Trainer, der vor der Saison neu aus Liefering zu den "Blackies" wechselte, dem 1,89 Meter großen Keeper ein gutes Zeugnis aus: "Daniel kommt ja aus dem Kickbox-Lager, er ist ein richtiger Fighter, der keinen Ball verloren gibt."

Wann er in der Kampfmannschaft eine Chance bekommen wird, ist offen: "Diese Entscheidung liegt beim Chefcoach, dem wir unsere Eindrücke mitteilen."

Es ist davon auszugehen, dass er zunächst bei den Amateuren Spielpraxis sammelt, bevor er mit Routinier Christian Gratzei um einen Stammplatz kämpfen wird.


VIDEO: Sturms Achterbahnfahrt geht wieder los


LAOLA Meins

SK Sturm Graz

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Sturm Graz!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

Österreichische Bundesliga

Verpasse nie wieder eine News ZU Österreichische Bundesliga!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare