Sturm Graz verpflichtet ein "Bullen"-Talent

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Sturm präsentiert einen Youth-League-Held als Neuzugang. Oliver Filip kommt vom FC Liefering ablösefrei zu den Grazern, wo er einen Dreijahres-Vertrag unterschreibt.

Der 19-jährige Offensivspieler hat mit den "Jung-Bullen" die UEFA Youth League gewonnen, ist insgesamt 31 Mal in der Ersten Liga aufgelaufen und aktueller U19-Nationalspieler.

Für den Youngster ist es eine Rückkehr, spielte er doch schon im Nachwuchs für die Steirer, ehe er als 15-Jähriger nach Salzburg wechselte.

"Eine spannende Waffe"

Geschäftsführer Sport Günter Kreissl sagt: "Oliver hat für seine 19 Jahre bereits einen außergewöhnlichen Erfahrungsschatz sammeln dürfen und tolle Erfolge gefeiert. Außerdem ist er auf seiner Position eines der Top-Talente in Österreich und hat ein sympathisch unbekümmertes Auftreten."

"Seine Kombination aus Schnelligkeit und Torgefährlichkeit kann in der Zukunft eine spannende Waffe für den SK Sturm werden. Gemeinsam mit unseren anderen großen Talenten im Feldspieler-Bereich wie Sandi Lovric, Dario Maresic oder Romano Schmid haben wir jetzt eine wirklich tolle Gruppe an jungen Potenzialspielern im nächstjährigen Kampfmannschafts-Kader."

Filip freut sich: "Ich bin sehr froh wieder bei meinem Heimatverein spielen zu können, wo ich bisher meine schönste Zeit in meiner kurzen Karriere hatte. Außerdem finde ich, dass Sturm ein guter Schritt ist, um mich optimal weiter zu entwickeln. Auf diese Entwicklung werde ich jetzt in der Vorbereitung auch mein Hauptaugenmerk legen. Auf alle Fälle möchte ich gemeinsam mit der Mannschaft unseren Fans Freude bereiten. Ein großer Wunsch wäre auch mit den Schwarz-Weißen in der UEFA Europa League zu spielen."

Trainer Franco Foda: "Er besitzt großes Entwicklungspotenzial und kann an vorderster Linie auf allen Positionen eingesetzt werden."



Textquelle: © LAOLA1.at

Zahlt RB Leipzig sechs Millionen Euro für Konrad Laimer?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare