St. Pölten bemüht sich um Offensiv-Verstärkung

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wie Sportdirektor Frenkie Schinkels LAOLA1 bestätigt, sieht sich St. Pölten vor allem in der Offensive noch um Neuzugänge um.

"Wir haben noch keine hundertprozentige Meldung, dass etwas passiert. Aber wir probieren noch etwas, es gibt ein paar Möglichkeiten."

Auch Abgänge sind beim Aufsteiger nicht geplant, wie der sportliche Leiter amüsiert kommentiert: "Wir haben ja keine Spieler für Barcelona oder Real Madrid. Wir haben einen ganz normalen Kader, mit dem wir jetzt bis Sommer 2017 planen."

Heißt im Klartext: "Wir haben nicht vor, Spieler abzugeben."

Der SKN St. Pölten dürfte mit den bisherigen Leistungen des vorhandenen Kaders noch nicht ganz zufrieden sein. Der eine oder andere Last-Minute-Transfer könnte das Aufgebot noch für das neue Abenteuer Bundesliga stärken.

Tomi kein Thema mehr?

Als Angreifer wurde zuletzt auch Rapids Tomi Correa ins Spiel gebracht. Das bestätigte auch dessen Berater Reza Mostafaie bei LAOLA1. Allerdings war das vorgelegte Angebot keine Überlegung wert.

Möglicherweise wird aber auch die Causa um den Spanier noch einmal mit einer verbesserten Offerte erneuert. Am letzten Transfertag ist bekanntlich alles möglich.


LAOLA Meins

SKN St. Pölten

Verpasse nie wieder eine News ZU SKN St. Pölten!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare