Ried-Coach Benbennek: "Nicht bundesligatauglich"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

"Das war nicht bundesligatauglich", brachte Rieds neuer Trainer Christian Benbennek die Leistung der Wikinger beim 0:5 gegen Rapid auf den Punkt.

Die Mannschaft war in allen Belangen unterlegen, traute sich wenig zu, verteidigte schlecht und lebte früh mit der Angst, mit einer Packung nach Hause zu fahren.

Mit dem 0:3-Pausenstand und dem Ausschluss von Marvin Egho ging der letzte Funke Hoffnung verloren. "Es hätten locker sieben oder acht Gegentore werden können", so der Deutsche.



"Mannschaft ist viel, viel besser"

Dabei hatten sich die Innviertler so viel vorgenommen. In den 90 Minuten kam man aber lediglich zwei Mal vor das gegnerische Tor. Einmal vergab Walch, einmal Fröschl.

Viele Kritiker fühlen sich bestätigt, welche die SV Ried erneut als heißen Abstiegskandidaten sehen. Doch diese Einschätzung kommt für Benbennek noch zu früh.

"Ich weiß, dass die Mannschaft viel, viel besser ist, als sie es hier gezeigt hat. Wichtig ist, dass wir nun unser Heimspiel (am kommenden Samstag gegen Sturm Graz, Anm.) gewinnen, dann können wir dieses Spiel abhaken."

Rapid nicht von dieser Welt? Ried-Coach Benbennek klärt auf:


LAOLA Meins

SV Ried

Verpasse nie wieder eine News ZU SV Ried!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare