Rassismus-Skandal! Verfahren gegen Mattersburg

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Nach dem 0:9 gegen die Wiener Austria kommt es für den SV Mattersburg noch schlimmer.

Nachdem die Bundesliga am Montagnachmittag über vereinzelte diskriminierende Rufe aus dem Zuschauerbereich informiert wurde, hat der Senat 3 der Liga ein Verfahren gegen die Burgenländer beim Senat 1 eingeleitet.

Dabei wird der SV Mattersburg aufgefordert, eine Stellungnahme vorzubringen. In weiterer Folge wird sich dann der Senat 1 mit dieser Causa befassen.

Vorfall nach Roten Karten

Die diskriminierenden Rufe wurden von den Mikrofonen von "Sky" mitgeschnitten. Unmittelbar nach den Roten Karten für Manuel Prietl und Markus Kuster sind die Worte "Jude, Jude, Jude" sowie "Scheiß Judenverein" klar zu hören.

In der Bundesliga-Aussendung heißt es: "Seit vielen Jahren engagieren sich die Bundesliga und ihre Klubs gegen Rassismus sowie Diskriminierung und man wird auch diesen Vorfall nicht totschweigen! Daher arbeiten wir, entsprechend dem gemeinsam mit der Initiative FairPlay und dem ÖFB entwickelten Procedere, an der lückenlosen Aufarbeitung dieser nicht zu tolerierenden Szenen."

Und hier das Video:

LAOLA Meins

FK Austria Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU FK Austria Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

SV Mattersburg

Verpasse nie wieder eine News ZU SV Mattersburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare