Strafsenat stellt Verfahren gegen Zulj ein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ried-Profi Peter Zulj bleibt eine nachträgliche Sperre nach seinem Ausschluss am Sonntag gegen die Wiener Austria (1:1) erspart. Das Bundesliga-Strafsenat spricht den 23-Jährigen frei. Zulj ist somit in der nächsten Runde gegen St. Pölten spielberechtigt.

Es habe sich in seinem Fall "um eine offensichtlich falsche Entscheidung" gehandelt. Dies habe auch Schiedsrichter Kolleger in seinem Bericht zugegeben.

Altachs Patrick Salomon wird nach seiner Notbremese gegen Sturm (1:3) für ein Spiel gesperrt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare