Prokop steht unmittelbar vor Vertragsverlängerung

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

22,38 Jahre betrug das Durchschnittsalter der Austria-Startelf beim 1:0-Sieg gegen FK Kukesi. Es war die jüngste Startelf der violetten Europacup-Geschichte.

Mittendrin: Dominik Prokop. Der seit 2. Juni 19 Jahre alte Kicker absolvierte sein erstes FAK-Pflichtspiel von Beginn an. Nachdem die Austria Mitte Mai die Option auf Vertragsverlängerung zog (bis 2018), soll Prokop mit einem neuen Profivertrag ausgestattet werden.

Ein neues Arbeitspapier liegt vor, es fehlt nur mehr seine Unterschrift.

„Es laufen die Verhandlungen“

„Es laufen die Verhandlungen und es sieht gut aus, dass ich das Angebot annehme“, berichtet der Youngster im Gespräch mit LAOLA1.

Trotz seines jungen Alters hat er in Wien-Favoriten bereits einen hohen Stellenwert. Daher erhielt der Offensivspieler auch keine Freigabe für die U19-EM.

Mit der Begründung: „Wir werden ihn brauchen, wollen kein Risiko eingehen. Dominik ist ein fixer Bestandteil unserer Kampfmannschaft. Er wird zu seinen Spielminuten kommen", erklärte Sportdirektor Franz Wohlfahrt unlängst bei LAOLA1.

Und die Veilchen hielten Wort.


Der erste Blick ins Allianz Stadion:


Wichtige Erfahrung gegen Erwachsene

Gegen die Albaner stand der 1,71 m große Fußballer 69 Minuten am Platz. „Es war eine tolle Erfahrung. Ich bin dem Trainer für das Vertrauen, dass er mich von Anfang an aufgestellt hat, dankbar. Ich habe es genossen, es hat Spaß gemacht“, erklärt Prokop, der mit seiner eigenen Leistung nicht „unzufrieden“ war.

Für seine Entwicklung sei die Partie im Happel-Oval immens wertvoll gewesen. „In meinem Alter ist es ganz wichtig, wenn man sich mit Mannschaften aus ganz Europa messen kann und vor allem mit Erwachsenen. Das ist ein riesengroßer Unterschied, als wenn ich bei der U19 auf Gleichaltrige treffe.“

Wobei er natürlich zugibt, dass es auch schön gewesen wäre, in Deutschland bei der Endrunde dabei gewesen zu sein. Stattdessen Europa League zu spielen „passt aber auch“, lacht der 19-Jährige.

LAOLA1 hat die besten Bilder der bisherigen Verstärkungen.

Bild 1 von 69 | © GEPA

Munas Dabbur (RB Salzburg)

Bild 2 von 69

Munas Dabbur (RB Salzburg)

Bild 3 von 69

Fredrik Gulbrandsen (RB Salzburg)

Bild 4 von 69

Fredrik Gulbrandsen (RB Salzburg)

Bild 5 von 69

Marc Rzatkowski (RB Salzburg)

Bild 6 von 69

Marc Rzatkowski (RB Salzburg)

Bild 7 von 69

Wanderson (RB Salzburg)

Bild 8 von 69 | © GEPA

Wanderson (RB Salzburg)

Bild 9 von 69 | © GEPA

Stefan Stangl (RB Salzburg)

Bild 10 von 69

Philipp Malicsek (Rapid)

Bild 11 von 69 | © GEPA

Philipp Malicsek (Rapid)

Bild 12 von 69 | © GEPA

Joelinton (Rapid)

Bild 13 von 69

Joelinton (Rapid)

Bild 14 von 69

Christoph Schösswendter (Rapid)

Bild 15 von 69

Christoph Schösswendter (Rapid)

Bild 16 von 69

Maximilian Entrup (Rapid)

Bild 17 von 69 | © GEPA

Maximilian Entrup (Rapid)

Bild 18 von 69 | © GEPA

Arnor Traustason (Rapid)

Bild 19 von 69

Ismael Tajouri (Austria)

Bild 20 von 69 | © GEPA

Ismael Tajouri (Austria)

Bild 21 von 69 | © GEPA

Felipe Pires (Austria)

Bild 22 von 69

Petar Filipovic (Austria)

Bild 23 von 69

Andreas Leitner (Admira)

Bild 24 von 69

Andreas Leitner (Admira)

Bild 25 von 69

Fabio Strauss (Admira)

Bild 26 von 69 | © GEPA

Fabio Strauss (Admira)

Bild 27 von 69 | © GEPA

Fabian Koch (Sturm)

Bild 28 von 69

Fabian Koch (Sturm)

Bild 29 von 69

Uros Matic (Sturm)

Bild 30 von 69

Uros Matic (Sturm)

Bild 31 von 69

Deni Alar (Sturm)

Bild 32 von 69

Deni Alar (Sturm)

Bild 33 von 69

Philipp Huspek (Sturm)

Bild 34 von 69

Philipp Huspek (Sturm)

Bild 35 von 69

Marc-Andre Schmerböck (Sturm)

Bild 36 von 69

Marc-Andre Schmerböck (Sturm)

Bild 37 von 69

Christian Klem (WAC)

Bild 38 von 69

Christian Klem (WAC)

Bild 39 von 69

Daniel Offenbacher (WAC)

Bild 40 von 69

Daniel Offenbacher (WAC)

Bild 41 von 69

Benjamin Rosenberger (WAC)

Bild 42 von 69

Benjamin Rosenberger (WAC)

Bild 43 von 69

Raphael Sallinger (WAC)

Bild 44 von 69

Raphael Sallinger (WAC)

Bild 45 von 69

Gerald Nutz (WAC)

Bild 46 von 69 | © GEPA

Philipp Prosenik (WAC)

Bild 47 von 69 | © GEPA

Peter Zulj (Ried)

Bild 48 von 69 | © GEPA

Peter Zulj (Ried)

Bild 49 von 69 | © GEPA

Dennis Chessa (Ried)

Bild 50 von 69

Dennis Chessa (Ried)

Bild 51 von 69

Özgür Özdemir (Ried)

Bild 52 von 69

Özgür Özdemir (Ried)

Bild 53 von 69

Ronny Marcos (Ried)

Bild 54 von 69

Benjamin Ozegovic (Altach)

Bild 55 von 69 | © GEPA

Benjamin Ozegovic (Altach)

Bild 56 von 69 | © GEPA

Emanuel Sakic (Altach)

Bild 57 von 69

Emanuel Sakic (Altach)

Bild 58 von 69

Nikola Dovedan (Altach)

Bild 59 von 69 | © GEPA

Nikola Dovedan (Altach)

Bild 60 von 69 | © GEPA

Manuel Seidl (Mattersburg)

Bild 61 von 69

Daniel Schütz (St. Pölten)

Bild 62 von 69 | © GEPA

Daniel Schütz (St. Pölten)

Bild 63 von 69 | © GEPA

Jeroen Lumu (St. Pölten)

Bild 64 von 69 | © GEPA

Kai Heerings (St. Pölten)

Bild 65 von 69

Kai Heerings (St. Pölten)

Bild 66 von 69

Thomas Vollnhofer (St. Pölten)

Bild 67 von 69 | © GEPA

Thomas Vollnhofer (St. Pölten)

Bild 68 von 69 | © GEPA

Christopher Drazan (SKN St. Pölten)

Bild 69 von 69 | © GEPA

„Er hatte auch gute Szenen“

Und wie beurteilt Trainer Thorsten Fink den Auftritt des ÖFB-Nachwuchs-Teamspielers? „Es war sein erstes Europa-League-Spiel und sicherlich schwierig für ihn, aber er hatte auch gute Szenen in denen seine große Qualität aufblitzte. Er muss dazulernen. Man hat gesehen, dass es andere Zweikämpfe als in der Vorbereitung sind. Er wird aus jedem Spiel lernen“, so der Deutsche, der als Prokop-Fan gilt.

Diese Wertschätzung bekommt Prokop mit. „Ich spüre das Vertrauen des ganzen Trainerstabs und der Vereins-Verantwortlichen. Sie glauben an mich und das beruhigt mich. Deswegen kann ich ohne Druck aufspielen.“

„Möchte Stammspieler werden“

Wobei die Sache mit dem Druck manchmal nicht so einfach ist: „Ich bin generell ein sehr ehrgeiziger Typ. Manchmal setze ich mich selber zu sehr unter Druck, aber die Trainer reden sehr viel mit mir, sodass ich mich auf mein Spiel konzentrieren kann. Das funktioniert“, grinst Prokop, der ein großes Ziel verfolgt:

„Für mich ist es ganz klar, dass ich mich hier im Profikader der Austria durchsetzen möchte. Ich will zu meinen Einsatzminuten kommen und einen Stammplatz erobern. Das hat Priorität Nummer eins."

LAOLA Meins

FK Austria Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU FK Austria Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare