Ibrahimovic investiert in eSport

Aufmacherbild Foto: © EA Sports
 

Das schwedische Start-Up Challengermode, eine 2014 gegründete Turnierplattform für eSports, hat nun bekannt gegeben, zusammen mit Omen (der Gaming-Marke von HP) die erste nordische Universitätsmeisterschaft auszutragen.

Im Zuge dessen gab Challengermode auch preis, bereits 1,3 Millionen US-Dollar von diversen Investoren erhalten zu haben.

Unter eben diesen Investoren wird der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahomvić geführt. Durch dieses Investment soll die Firma die Möglichkeit haben, ihr konstantes Wachstum beizubehalten und sich besser in der Szene zu integrieren.

Sport-Stars und eSports?

Neben Zlatan Ibrahimović haben bereits Sportgrößen wie die NBA-Legende Shaquille O'Neal, Alex Rodriguez (MLB), Ronaldo, Magic Johnson und weitere ihr Engagement in der digitalen Szene gezeigt. Die Zahl der Sportler, die in eSports investieren steigt derzeit sehr rasant an. Natürlich spielen hier stark steigende Zuschauerzahlen und Börsenpotenzial eine große Rolle, aber auch das persönliche Interesse.

Mark Cuban, Eigentümer der Dallas Mavericks, stieg mit satten 3 Mio. USD in das Unternehmen Unikrn ein. Er begründete diesen Schritt in einem Interview mit folgenden Worten:

"Das schnelle Wachstum der eSports-Szene schafft eine komplett neue Wettkampf-Umgebung und deshalb bin ich stolz, nun zusammen mit Rahul Sood und seinem Team eSports einem noch größeren Publikum präsentieren zu können. Als Sport-Fanatiker und Besitzer der Mavericks, bin ich aufgeregt, in diesen neuen Sport involviert zu sein, wenn dieser bereit ist zu wachsen."

Mark Cuban

Weitere interessante Videos:

Austrian Force Pro Club Turnier #1

Video von Austrian Force eSports

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare