Erstes eSports Stadion eröffnet!

Aufmacherbild Foto: © Blizzard Entertainment
 

Eine weitere Mauer im Kampf um Anerkennung ist gefallen. Der eSports-Vorreiter und Branchenkrösus Blizzard Entertainment ließ am vergangenen Wochenende mit einer weiteren Innovation aufhorchen. Mit der Eröffnung des ersten e-Sport Stadions der Welt in der Stadt Taipeh (Taiwan) legt der Elektronikriese den Grundstein für regelmäßige Live-Events vor breiter Masse.

Die 500m² große Halle bietet Platz für über 250 Zuseher, Merch-Shops und weitere VIP- und Zugangsbereiche.

Das erste Turnier steht bereits an

Für Unterhaltung ist ebenfalls bereits gesorgt, so wird die Overwatch Pacific Championship im "Blizzard eStadium" ausgetragen werden. Neben diesen bereits fixierten 11 Wochen an Turnieraction, soll das Stadion für weitere nationale und internationale eSport-Events (auch nicht Blizzard-Spiele werden vertreten sein) der asiatisch-pazifischen Spielregion zur Verfügung stehen. Blizzard selbst bestätigte bereits Turniere für Hearthstone und Starcraft 2.

Als erstes reines Stadion für eSports, wirkt das Ganze derzeit wie ein kleiner Testlauf für die kommende Overwatch League, die wie bereits bekannt, wöchentlich vor Livepublikum stattfinden soll.

Die Standortwahl Taipeh ist in dieser Hinsicht natürlich ausschlaggebend, immerhin haben sich im asiatischen Raum bereits die olympischen Komitees der größten Länder für eine Anerkennung von eSports als offizielle Sportart ausgesprochen. (Bereits vor 10 Jahren konnte Starcraft in Asien ganze Fußballstadien füllen, Anm.)

Abzuwarten gilt, ob neben den Großevents, die international immer eine große Masse an Besuchern anlocken, auch die kleinen Veranstaltungen ankommen und die nötige Besucherfrequenz erzielen können.

 

von Thomas Streitberger

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare